Stranger Things: 7 Business-Lektionen aus der Serie

1334

Solange du die letzten drei Jahre nicht unter einem Stein verbracht hast, solltest du von Stranger Things gehört haben:

  • Es spielt in den 80er Jahren
  • Winona Ryder spielt darin
  • Es ist gruselig
  • Es ist übernatürlich

Und obwohl die Protagonisten ein Gruppe von Schulkindern sind, lieben auch Erwachsene die Serie. Die dritte Staffel wurde kürzlich auf Netflix veröffentlicht. Wenn du es bisher noch nicht getan hast: Binge-Watching wird sehr empfohlen.

Dabei gibt es viel zu lernen von Eleven „El“ und ihren Freunden. Diese:

  • durchlaufen ihre Freundschaften und die Pubertät
  • decken geheime Verschwörungen auf
  • retten den Tag im Kampf gegen Demogorgonen und Gedankenschinder

Hier sind 7 Business-Lektionen von Stranger Things für dich:

1. Verbessere deine Fähigkeiten

Jedes der Kinder besitzt unterschiedliche Fähigkeiten:

  • Dustin ist das Kompassgenie, weil er über ausgezeichnete Mapping-Fähigkeiten verfügt und nie seinen Orientierungssinn verliert.
  • Mike ist der Dungeon-Meister wegen seiner Führungsqualitäten. Sein Wissen über Dungeons & Dragons hilft bei den vielen Rätseln, die die Kinder lösen müssen.
  • Eleven verfügt über praktische psychokinetische und telepathische Fähigkeiten. Diese Fähigkeiten erweisen sich als nützlich, um blutige Monster zu bekämpfen und Türen vor neugierigen Eltern zuzuschlagen.

Wie die Hawkins-Kinder haben wir alle einzigartige Fähigkeiten und Talente. Die Förderung dieser Talente und die Entwicklung unserer Fähigkeiten erfordert Anstrengung und Training.

Beispielsweise spielt Mike D&D seit Jahren – trotz seines jungen Alters. Dustin hat ein großes Interesse an der Wissenschaft und verbringt viel Zeit damit, im Freien zu navigieren. Sogar Els übernatürliche Fähigkeiten erfordern ständige Übung, um immer größere Taten zu vollbringen.

2. Aufbau eines starken Teams

Wie Teile eines Puzzles passen die Fähigkeiten und Fertigkeiten jedes einzelnen Stranger-Things-Charakters zusammen, um die Welt vom Bösen zu befreien. Keines der Kinder – oder der Erwachsenen – hätte alleine agieren können und:

  • den Demogorgon besiegen
  • das Tor zum Upside Down schließen
  • den Mind Flayer töten

Ein Team ist viel mehr als eine Gruppe von Menschen, die am selben Projekt arbeiten. Teamarbeit erfordert:

  • effektive Führung
  • Vertrauen zwischen den Teammitgliedern
  • ein sich gegenseitig ergänzendes Leistungsspektrum
  • funktionierende Kommunikation

Die kreativsten und innovativsten Teams sind vielfältig. Die Zuschauer beobachten die Kinder dabei, wie sie über Geschlecht, Rasse und Alter hinweg auf ziemlich innovative Weise zusammenarbeiten.

Außerdem sollte Ehrlichkeit Vorrang haben. Wie die Kinder sagen:

„Freunde lügen nicht.“

Und das sollte auch für Kollegen gelten.

3. Hol dir externes Fachwissen

Manchmal muss selbst das beste Team zugeben, dass es externe Unterstützung benötigt.

Robin entschlüsselt eine geheime russische Botschaft mit einem Wörterbuch und einem guten Ohr für Sprachen. Aber beim Gespräch mit einem russischen Wissenschaftler braucht er Hilfe, um zu verhindern, dass das Tor zum Upside Down mitten im Kalten Krieg wieder geöffnet wird. Hier wird der exzentrische Privatdetektiv Murray Bauman, der zufällig fließend Russisch spricht, zu einem wertvollen Berater.

Und der Naturwissenschaftslehrer Scott Clarke war im Laufe der Jahre unentbehrlich, wenn es darum ging, die Bande zu beraten, in Fragen wie:

  • interdimensionales Reisen
  • sensorischer Mangel
  • Elektromagnetismus

Egal, ob du dich für einen Business Coach, einen Mentor oder Berater entscheidest: Die fachliche Unterstützung kann erfolgsentscheidend sein.

4. Ändere deine Perspektive

Manchmal brauchen wir alle das Upside Down (vielleicht nicht ganz die gruselige, blutige, monströse Parallelrealität, die wir in der Serie Stranger Things sehen).

Aber das Faszinierende daran ist, dass es nicht irgendwo liegt. Es liegt in keiner fernen Galaxie oder einem bösen Fantasy-Königreich. Es ist genau hier, bei uns in Hawkins, Indiana:

  • in einem bescheidenen Badezimmer
  • im Wald
  • in Wills Wohnung
  • überall

Während das Upside Down über energiebetriebene Portale oder telekinetische Fähigkeiten erreicht wird, könnte man es auch als Metapher für einen einfachen Perspektivwechsel betrachten.

Wenn wir in eine Ecke gedrängt werden, hilft es, die Situation aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten. Stelle das Problem auf den Kopf, drehe es um, denke um. Wer weiß, welche neuen Ideen, Lösungen und Möglichkeiten sich ergeben könnten.

Infografik: Stranger Things ist die beliebteste Online-Serie der Deutschen

Infografik: Die beliebtesten Online-Serien | Statista Mehr Infografiken finden Sie bei Statista

5. Nutze die Vorteile von Fernarbeit

Insbesondere in Stranger Things 3 ist die Fernarbeit (engl.: Remote work) ein integraler Bestandteil der Mission:

  • Suzie liefert aus Utah ein entscheidendes Teil des Puzzles
  • Während der Operation ist das Team meist in kleinere Einheiten aufgeteilt, die von verschiedenen Standorten aus agieren

Dezentrale Führung und effektive Kommunikation machten es möglich. Und wenn die Kinder in den 80er Jahren mit Funkgeräten und Dustins Amateurfunkanlage arbeiten konnten, kennt die Fernarbeit heutzutage keine Grenzen. Schließlich verfügen wir über Online-Portale und Kommunikationstechnologien, um unsere Zusammenarbeit zu verbessern.

Fernarbeit macht Arbeitsplätze für Menschen mit Betreuungsaufgaben oder Behinderungen, sowie für ältere Mitarbeiter, leichter zugänglich. Außerdem bietet sie weitere Vorteile:

  • führt zu produktiveren Mitarbeitern
  • reduziert Streuverluste und Fluktuation
  • senkt deinen CO2-Fußabdruck durch weniger Fahrten
  • hat einen positiven Einfluss auf das Wohlbefinden der Mitarbeiter

6. Trainiere Konfliktmanagement

Es ist in Ordnung, wenn man manchmal wütend ist. Wut ist eine natürliche Emotion als Reaktion darauf:

  • ungerecht behandelt zu werden
  • sich unterbewertet zu fühlen
  • das Gefühl zu haben, dass man keine Kontrolle über das Leben oder die Arbeit hat

Eleven zeigt, wie Wut gelenkt und als Kraft für das Gute genutzt werden kann. Schließlich ist es der Zorn, der ihr die Kraft gibt, das Tor in eine andere Dimension zu schließen.

Dabei kann Wut auch eine zerstörerische Kraft sein, die anderen Schaden zufügt. Dies lässt sich auch gut an Hopper in der dritten Staffel beobachten. Die Art und Weise, wie er auf Wut reagiert, ist kein schöner Anblick. Die Grenze zwischen dem unruhigen Helden und giftiger Männlichkeit scheint zu verlaufen.

Er hat gute Gründe, wütend zu sein: Er leidet an PTBS und trauert immer noch um den Verlust seiner Tochter. Aber zu sehen, wie er auf Wut reagiert, zeigt, wie wichtig es ist, seine Emotionen zu beherrschen:

  • er lebt die Wut in einer grenzwertigen, missbräuchlichen Beziehung mit Joyce aus
  • greift in der Erziehung auf Einschüchterung zurück

Für dein eigenes Wohlbefinden und für das Wohl der Anderen, solltest du die zugrunde liegenden Ursachen für deine Wut angehen.

7. Sei anders, kenne deine Werte

Erinnerst du dich an die „Think Different“ Werbung von Apple? In dieser erzählt Steve Jobs:

Here’s to the crazy ones, the misfits, the rebels, the troublemakers, the round pegs in the square holes… the ones who see things differently.

Seine Worte passen zu Eleven wie angegossen, denn sie:

  • ist eigenwillig
  • hat Superkräfte
  • kam von einer obskuren Forschungseinrichtung direkt in eine amerikanische Kleinstadt
  • ist die Definition eines Außenseiters

Aber sie passen auch zu Mike, Will, Lucas und Dustin, welche lange bevor es cool wurde, nerdige Außenseiter waren.

Und es passt zu Max, weil sie das neue Mädchen in der Stadt ist. Sie mag es lieber zu Skateboarden und Arcade-Klassiker zu spielen, anstatt die neusten Modetrends mit den Mädchen aus der Schule auszutauschen.

Die Dinge anders zu sehen ist der Schlüssel, der letztendlich die kleine Gruppe von Störenfrieden zusammenhält und ihnen hilft, ihre Welt zu verändern.

Geschäftslektionen von einer Serie?

Diese Geschäftslektionen können dir als Inspiration dienen, um deine Optionen und Handlungen aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten.

Stranger Things war nie dazu gedacht, Business-Lektionen zu erteilen. Aber die Serie liefert uns gute Beispiele, die dir helfen, über Arbeit und Führung auf lustige und lehrreiche Weise nachzudenken. In der Geschäftswelt ist Gut und Böse selten so klar definiert, wie in Stranger Things. Trotzdem: Wenn man die Serie mit kindlicher Neugierde betrachtet, bietet sie eine Annäherung an die Geschäftswelt.

Noch mehr spannende Business-Lektionen

EXTRA: Was du im Job von „Game of Thrones“ lernen kannst: 6 Strategien

EXTRA: Was Führungskräfte von Spider-Man lernen können

EXTRA: Führen nach Avengers: 7 Tipps für dein Business

Dieser Artikel wurde von Nicole Shephard auf Englisch verfasst und am 15.07.2019 auf www.medium.com veröffentlicht. Wir haben ihn für euch übersetzt, damit wir uns mit unseren Lesern zu relevanten Themen austauschen können!

Du willst nichts mehr verpassen?

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib hier deinen Namen ein