Wettbewerbsfähigkeit im Vergleich: Die Gewinner & Verlierer in Europa

76
Wettbewerbsfähigkeit im Vergleich: Die Gewinner & Verlierer in Europa

Wettbewerbsfähigkeit im Vergleich: Die Gewinner & Verlierer in EuropaLaut einer Untersuchung der Bundesbank haben europäische Produkte in den letzten zehn Jahren stark an Wettbewerbsfähigkeit gewonnen.

Dies liegt besonders an der Abwertung des Euro. So teilte es die deutsche Notenbank in ihrem monatlichen Bericht mit. Wegen der niedrigeren Preise hat sie Konkurrenzfähigkeit der Euro-Zone bis Ende 2018 um 17,5 Prozent zugelegt.

Schwankungen im Wechselkurs spielen innerhalb der Euro-Zone natürlich keine Rolle. Maßgeblich ist vor allem die relative Preis- und Kostenentwicklung.

Welche Länder erzielten die besten Wettbewerbsgewinne?

  • Griechenland
  • Irland
  • Spanien
  • Frankreich
  • Niederlande

Wie sieht es mit Deutschlands Wetbewerbsfähigkeit aus?

Im Vergleich mit den europäischen Handelspartnern hat Deutschland seit der Finanzkrise nicht so gut abgeschniten: Deutschland hat ihnen gegenüber um 5,5 Prozent seiner Konkurrenzfähigkeit eingebüßt.

EXTRA: Deutsches BIP: Schwächstes Wirtschaftswachstum seit 2013

Weitere Verlierer

  • Luxemburg
  • Österreich
  • Finnland
  • Belgien

Auffällig ist laut den Experten der Notenbank, dass sich besonders diejenigen Länder verbessert haben, die unser der Finanz- und Schuldenkrise besonders gelitten haben und gezwungenermaßen ihren Arbeitsmarkt reformieren mussten.

Quelle: Reuters

Du willst nichts mehr verpassen?

Kommentiere den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein