Digitale Marketing-Trends für 2022, die Unternehmen kennen sollten

82
Digitale Marketingstrategien : 8 Trends für 2022
© hakinmhan - stock.adobe.com

Digitale Marketing-Trends prägen nachhaltig die Online-Welt und veranlassen Unternehmen dazu, sich immer wieder dem neuesten Stand anzupassen. Wer wichtige Trends versäumt, verpasst die Chance, neue KundInnen zu gewinnen und mehr Gewinn zu erzielen. Aktuell erobert die chinesische Plattform TikTok die sozialen Netzwerke – und am Horizont zeichnet sich der Megatrend Metaverse ab. Doch wie können sich Unternehmen darauf vorbereiten und diese Trends für sich nutzen?

„Die Plattformen haben sich in den letzten Monaten stark weiterentwickelt und können Unternehmen mittlerweile in verschiedenen Firmenbereichen wie Kundengewinnung oder Recruiting voranbringen“.

Nicolai Maihöfer

In diesem Gastbeitrag lernst du mehr über digitale Marketing-Trends für 2022 und erfährst, worauf Unternehmen dabei achten sollten.

TikTok

Im Jahr 2020 hat die soziale Plattform TikTok bereits über 1 Milliarde Downloads erreicht. Der Fakt, dass TikTok damit zu den erfolgreichsten sozialen Kanälen gehört, sollte Unternehmen dazu bewegen, aktuelle Marketing-Strategien zu überdenken. Wer die Chance nutzt und TikTok als Marketing Tool gekonnt einsetzt, kann nämlich neue KundInnen gewinnen! Doch um auf der Plattform erfolgreich zu sein, sind einige Kriterien wichtig: Kreativität, Individualität, Zeit und Lust. Denn nur, wer laufend neue Videos erstellt und mit seiner Zielgruppe interagiert, kann mehr Reichweite bekommen und NutzerInnen dazu bringen, mehr sehen zu wollen.

Unternehmen sollten mit dem Puls der Zeit gehen und nicht davor zurückschrecken, sich auf dem Kanal der Generation Z einen Namen zu machen. Je mehr Unternehmen TikTok als Kommunikationskanal nutzen, desto mehr wird das auch neue und zahlungskräftigere Zielgruppen anziehen. Dieser Trend beeinflusst bereits heute immer mehr, wie Plattform künftig genutzt wird: Mit TikTok haben Unternehmen die Möglichkeit, ihren KundInnen gezielt Einblicke hinter die Kulissen zu geben und sich so nicht nur als Experte, sondern auch als Wunscharbeitgeber zu positionieren.

EXTRA: Metaverse – auf was können sich Unternehmen und Marketer einstellen?

Metaverse

Die nächste Evolutionsstufe des Internets steht bevor: Das Metaverse stellt die Online- und Arbeitswelt in absehbarer Zukunft auf den Kopf. Denn bald könnten Vorstellungsgespräche und Team-Meetings in einem persistenten, digitalen Raum stattfinden, in dem Menschen virtuell und fast greifbar miteinander interagieren können. Auch das ortsunabhängige Arbeiten würde damit eine völlig neue Bedeutung gewinnen und für Unternehmen würde sich am Arbeitsmarkt ein riesiger Pool an Talenten eröffnen.

Die im Metaverse liegenden Möglichkeiten sind nahezu unbegrenzt. Millionensummen werden bereits in virtuelle Grundstücke im Metaverse investiert, was zu einem Immobilienhype für digitale Flächen führen könnte. Wer noch in der Early-Adopter-Phase auf den Metaverse-Zug aufspringt, kann leichter PartnerInnen finden, die ähnlich ticken, und neue KundInnen gewinnen.

Nicolai Maihöfer
Nicolai Maihöfer ist Geschäftsführer und Gründer der Marketingagentur Seven Bytes Media. Die Agentur hat es sich zur Aufgabe gemacht, ihre Kunden bei den Themen rund um die Webseiten- und Onlineshop-Erstellung zu unterstützen, um besonders schnell und einfach von ihrer Zielgruppe gefunden zu werden. Dabei sind Nicolai Maihöfer eine persönliche Beziehung zu seinen Kunden, ein transparenter Projektablauf sowie eine schnelle Skalierbarkeit besonders wichtig.

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib hier deinen Namen ein

Der Artikel hat dir gefallen? Gib uns einen Kaffee aus!