Erfolgreiches Werben mit Fahrzeugfolierung: 10 Tipps

274
Erfolgreiches Werben mit Fahrzeugfolierung: 10 Tipps

Erfolgreiches Werben mit Fahrzeugfolierung: 10 TippsFahrzeugfolierung ist ein wirksames Mittel, um ein Unternehmen Tausenden von Menschen vorzustellen. Ein effektives Design ist auffällig und liefert sofort die wichtigsten Informationen zu deinem Unternehmen. Fahrzeugfolierung alskundenspezifische Fahrzeugwerbung ist in den letzten Jahren sehr schnell gewachsen und daher ein wichtiges Instrument für deine Marketing-Strategie.

Da Autofahrern und Fußgängern in der Regel nur ein paar Sekunden bleiben, um die Fahrzeugfolierung wahrzunehmen, kann ein gutes Design dafür sorgen, die Aufmerksamkeit dennoch auf sich zu ziehen. Wir möchten dir daher die 10 besten Tipps für ein erfolgreiches Werben mit Fahrzeugfolierung für dein Unternehmen vorstellen:

  1. Marke
  2. Name
  3. Transparent und verständlich
  4. Mut zur Werbung
  5. Vermeidung versteckter Nachrichten
  6. Fahrzeugauswahl
  7. Design
  8. Material
  9. Produktion
  10. Umsetzung

1. Beginne mit einer großartigen Marke

Zwei Gründe dafür, weshalb so viele Werbemaßnahmen aus Marketing-Sicht scheitern, sind meistens:

  • eine ungünstige Markenidentität
  • ein missglücktes Logo

Die Marke sollte immer die Hauptbotschaft für eine Fahrzeugwerbung sein, sofern du nicht über eine national bekannte Marke verfügst. Für kleine Unternehmen, die versuchen, in ihrer Gemeinschaft Wirkung zu zeigen, geht es nämlich immer um die Marke.

2. Halte dich mit deiner Fahrzeugwerbung kurz

Die Namenserkennung ist vor allem für kleine Unternehmen von entscheidender Bedeutung. Viele Unternehmen machen zum Beispiel ihren Firmennamen zum maßgebenden Aspekt der Verpackung. In diesem Fall besteht keine Notwendigkeit für andere Marketingprints. Denn: Der Zweck eines solchen Designs besteht letztlich darin, Menschen dazu zu bringen, sich an dein Unternehmen zu erinnern.

Neben dem Ziel, die Bekanntheit deiner Marke durch die Fahrzeugfolierung zu steigern, solltest du auch auf eine starke Suchmaschinen-Präsenz achten und diese aufrechterhalten. Wenn deine Webseite nach dem Suchen deines Firmennamens das erste Ergebnis ist, finden potenzielle Kunden schnell den Weg zu dir.

EXTRA: Analoge Werbung in einer digitalen Welt

3. Werbe transparent und verständlich

Was ist, wenn der Name deines Unternehmens den Menschen nicht klar genug sagt, was du machst? Die Werbung für den Namen deines Unternehmens hat nach wie vor höchste Priorität daher solltest du dem Namen noch ein paar weitere Informationen hinzufügen.

Nehmen wir als Beispiel ein Möbelhaus: Die preisgekrönten Designs enthalten meist einen kurzen Hinweis, wie z. B. „Ihr Einrichtungshaus“ oder „attraktive Möbel“. Damit soll konkretisiert werden, was das Unternehmen macht.

Insbesondere Bilder können Klarheit verschaffen. Am Beispiel Möbelhaus wäre das Abbilden von Möbelstücken ein schickes Design für eine klare Botschaft. Stelle sicher, dass die Menschen eine Verbindung zwischen den Worten und Bildern herstellen können.

4. Sei mit deiner Fahrzeugwerbung mutig

Bei der Fahrzeugfolierung solltest du auf diese Faktoren achten:

  • große Schrift
  • helle Farben

Je auffälliger das Design, desto mehr lenkt es die Blicke der Vorbeifahrenden oder Passanten auf sich. Embrace-Designs beispielsweise umwickeln dein Fahrzeug vollständig mit der Folie, sodass Firmenname und Logo von allen Seiten sichtbar sind. Auch herausragende Farben können eine Möglichkeit sein, die Aufmerksamkeit auf die Fahrzeugwerbung zu lenken.

5. Vermeide versteckte Nachrichten

Indem du zunächst deinen Firmennamen genau analysierst, können dir Missgeschicke erspart bleiben. So findest du nämlich schnell heraus, ob bestimmte Buchstabenkombinationen problematisch sind und beispielsweise zu ungewollten Witzen führen.

6. Denke über dein Fahrzeug nach

Die Form deines Fahrzeugs kann die Präsentation des Designs beeinflussen. Ein guter Designer wird dafür sorgen, dass sich die Verpackung auf dem Auto natürlich anfühlt. Dies gelingt umso einfacher, je besser der Werbeinhalt zum Fahrzeug passt.

Beispielsweise sehen sportliche Autos mit dynamischen Formen und eleganten Schriftarten fantastisch aus. Oder: Wenn es nicht gerade eine überraschende Idee sein soll, ist etwa ein Abrissball auf einem stabilen Lastwagen sinnvoller als auf einem niedlichen VW Käfer.

7. Design

Bei dem Entwurf einer Visitenkarte genügt es, dein Logo und die Kontaktdaten einzufügen.

Die Welt ist jedoch nicht flach genauso wenig wie die Oberfläche eines Fahrzeugs.

Damit das Bild oder die Nachricht nicht verzerrt bzw. in Stücke geschnitten wird, sollte bei der Gestaltung jeder Winkel und jede Kurve des Fahrzeugs berücksichtigt werden. So kannst du sicherstellen, dass die Elemente auf der Fahrzeugfolierung für das Auge unkompliziert und leicht lesbar sind.

EXTRA: Design-Grundlagen, die jeder kennen muss

8. Material

Wenn du Wert auf Qualität und Langlebigkeit legst, solltest du auch auf die Auswahl des Materials achten. Die Hersteller für Fahrzeugfolierungen bieten verschiedene Arten von Vinyl an. Die Kombination von Vinyl und Überlaminat kann dabei oftmals eine gute Entscheidung sein, doch selbstverständlich werden auch kostengünstigere Kombinationen angeboten. Hier solltest du für dich selbst entscheiden, worauf du deinen Fokus und den Kostenpunkt setzen willst.

9. Produktion

Nehmen wir an, du hast das perfekte Design und das für deinen speziellen Fall am besten geeignete Material ausgewählt. Jetzt ist es an der Zeit, das Design auf Vinyl zu drucken. Leider reicht dafür kein Standard-Drucker, wie wir ihn zu Hause oder im Büro nutzen.

Der benötigte Drucker muss sehr viel mehr können, um ein scharfes und lebendiges Bild zu erzeugen. Es bietet sich daher ein digitaler Breitformatdrucker an, wo jedes Vinyl über ein eigenes Druckprofil verfügt. Es handelt sich dabei um einen Code, der speziell für dieses bestimmte Vinyl erstellt wird. Dieser sagt dem Drucker genau, wie viel Tinte auf dem Vinyl liegen muss, um die besten Ergebnisse zu erzielen. Bei der Produktion sollte daher auf jeden Fall ein Unternehmen ausgewählt werden, das sich auf Fahrzeugfolierung spezialisiert hat.

10. Umsetzung

Du hast das perfekte Design, tolles Material und hervorragende Druckqualität? Dein Fahrzeug wurde vorbereitet und die Fahrzeugwerbung ist speziell für dich konzipiert? Alle diese Vorkehrungen können jedoch völlig umsonst gewesen sein, wenn die Fahrzeugfolierung nicht professionell an deinem Fahrzeug angebracht wird.

Das Anbringen der Folierung dauert unzählige Stunden und erfordert sowohl Geduld als auch Perfektion. Denn: Unterschiedliche Materialien verhalten sich eben unterschiedlich. Wenn du vor Ort keinen erfahrenen Installateur hast, solltest du dich für eine externe Unterstützung entscheiden.

Erfahrene Installateure verfügen über ihre eigenen erforderlichen Werkzeuge und Vorgehensweisen, die teilweise sogar patentiert und von anderen Fachleuten dieser Branche übernommen werden.

Du willst nichts mehr verpassen?

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib hier deinen Namen ein