5 Wege, wie du deine Selbsteinsicht nutzen kannst, um Stärke zu demonstrieren

45
Starke Frauen bilden eine starke Wirtschaft
© Coloures-Pic - stock.adobe.com

Führungspersönlichkeiten sollten ehrlich zu sich selbst und anderen sein. Es braucht allerdings oft Selbstvertrauen und Mut, eine Unsicherheit zuzugeben, etwas Unangenehmes zu sagen oder bereit zu sein, etwas Neues zu lernen. Ehrlichkeit, gepaart mit guten Absichten, kann Respekt verschaffen und andere inspirieren, ebenfalls selbstbewusst und ehrlich zu sein. Selbsteinsicht zu zeigen ist allerdings nicht immer ganz einfach.

EXTRA: Die 6 Tugenden erfolgreicher Führungskräfte

Hier sind fünf Wege, um Selbstbewusstsein und deine Führungsqualitäten zu demonstrieren:

1. Sage: „Ich weiß es nicht.“

Wenn du die Antwort auf eine Frage nicht weißt oder dich in einem Bereich nicht auskennst, sei ehrlich. Sage: „Ich weiß es nicht.“ Du kannst hinzufügen: „Ich werde mich damit befassen.“ Die Leute werden deine Offenheit und Ehrlichkeit respektieren.

2. Stelle Fragen

Eine Frage zu stellen, bedeutet nicht, dass man kein Wissen hat. Eine Frage zu stellen demonstriert Interesse und Selbstbewusstsein. Stell dir vor: Jemand stellt eine Frage, bei der du gezögert hast, sie zu stellen, du gerne aber die Antwort wissen möchtest. Vielleicht wünschst du dir dann, du hättest den Mut und das Selbstbewusstsein dieser Person gehabt, die Frage zu stellen. Also trau dich!

3. Gib zu, dass du falsch liegst oder einen Fehler gemacht hast

EXTRA: Aus Fehlern lernen? 5 Tipps für eine gesunde Fehlerkultur

Wenn du etwas getan hast und ein Fehler aufgetreten ist, erkenne dein falsches Verhalten an. Ignoriere es nicht. Zeige, dass du dir deines Fehlers bewusst bist und sprich es an. Es braucht Stärke, einen Fehler zuzugeben. Aber es ist feige, so zu tun, als ob der Fehler nicht passiert wäre.

4. Sag auch mal „Nein“

Es ist manchmal nicht ganz so einfach „Nein“ zu unethischen Anfragen, unpraktischen Geschäftslösungen oder unrealistischen Anforderungen zu sagen. Führungskräfte sollten das Selbstbewusstsein haben jederzeit so zu handeln, dass sie den Erfolg ihres Unternehmens, ihren Ruf oder ihre Gesundheit schützen.

5. Recherchiere und lerne zu verstehen

Führungskräfte lernen ständig dazu. Führungskräfte wissen, was sie noch lernen müssen und suchen proaktiv nach Möglichkeiten, Wissen zu erlangen, um besser zu werden. Fachleute, die sich ihrer selbst bewusst sind, wissen, dass es immer die Möglichkeit gibt, besser zu werden. Menschen respektieren das Engagement einer Person, die sich zu jederzeit weiterbildet und sich neues Wissen aneignet

Ehrlichkeit macht dich zu einem besseren Fachmann. So kannst du auch besser auf Menschen zugehen und andere dazu inspirieren ehrlich zu sein. Gib zu, dass du die Antwort nicht kennst, stelle eine Frage, gib zu, dass du einen Fehler gemacht hast, sage „nein“ und lerne. Anstatt Zeit damit zu verschwenden dich vor Dingen zu verstecken, konzentriere dich auf das was wichtig ist, um ein besserer Manager und Innovator zu sein.

Dieser Artikel wurde von Avery Blank auf Englisch verfasst und am 10. August 2021 auf www.forbes.com veröffentlicht. Wir haben ihn für euch übersetzt, damit wir uns mit unseren LeserInnen zu relevanten Themen austauschen können.

unternehmer.de
unternehmer.de ist das Wissensportal für Fach- und Führungskräfte im Mittelstand, Selbständige, Freiberufler und Existenzgründer.

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib hier deinen Namen ein

Der Artikel hat dir gefallen? Gib uns einen Kaffee aus!