8 Organisations-Tools für smartes Arbeiten

1092
8 Organisations-Tools für smartes Arbeiten
© Rawpixel.com – stock.adobe.com

In der oft chaotischen Geschäftswelt ist ein ausgefeiltes Task Management unerlässlich. Bereits einige wenige Organisations-Tools können uns helfen, den Alltag zu meistern und unsere scheinbar endlosen Aufgaben im Griff zu behalten. Vor allem aber helfen sie uns bei der Entwicklung von Konzepten und Strategien für neue spannende Projekte. Verantwortlichkeiten lassen sich leichter klären, und die ohnehin knappe Zeit kann effizienter genutzt werden.

Man kann nie zu organisiert sein, es gibt immer Raum für Verbesserungen.

Neue Apps und Programme erscheinen fast täglich im Handel. Da kann es schnell zur Herausforderung werden, genau das Tool zu finden, welches am besten zu den eigenen Bedürfnissen passt. Für einen besseren Überblick haben wir deshalb eine kleine Auswahl der wichtigsten Organisations-Tools, die derzeit auf dem Markt ist, für dich zusammengestellt.

1. Trello

Tooltipp: Trello

Trello ist wohl eines der besten Organisations-Tools für die Arbeit. Es eignet sich im Grunde für alle Bereiche bzw. Branchen. Das Programm ist so konzipiert, dass alle Ideen des Teams visualisiert und mühelos verfolgt werden können. Es legt sie in einer intuitiv verständlichen karteibasierten Form an. Notizen, Dateien und Markierungen können unkompliziert hinzugefügt oder entfernt werden. Außerdem lassen sich Fortschritte von Projekten leicht verfolgen, indem der Status angegeben wird: „In Bearbeitung“, „Zur Überprüfung“ oder „Erledigt“.

  • Kostenlose Version mit 10 Team-Boards und 50 Befehlsausführungen pro Monat
  • Business Class: 9,99 Dollar monatlich / User (jährlich abgerechnet)
  • Enterprise: Individueller Preis nach Anzahl der User

2. Google Docs

Tooltipp Google Docs

Google Docs eignet sich hervorragend für Fernunterricht und Fernarbeit, da es ermöglicht, Dokumente mit mehreren Personen zu teilen. Du kannst wählen, ob das Dokument öffentlich oder privat ist und ob ein Benutzer es bearbeiten kann. Die Besonderheit von Google Docs besteht darin, dass mehrere Benutzer ein Dokument gleichzeitig bearbeiten können, was für ein kollaboratives Brainstorming gut ist. Google Docs ist jedoch nur für Personen mit einem Google-Konto verfügbar und lässt sich nicht so leicht auf allen Endgeräten (z. B. Smartphone) verwenden.


3. Evernote

Tooltipp: Evernote

Evernote ist perfekt geeignet, um während eines Interviews oder einer Vorlesung schnelle Notizen zu machen, Texte zu verfassen, Bücher zu speichern oder Artikel zu speichern. Wie OneNote synchronisiert es automatisch alle Notizen, die du machst. Es gibt einige nützliche Funktionen, die kostenlos zur Verfügung stehen, wie etwa die Chrome-Erweiterung, mit der du Absätze oder Links schnell speichern kannst, sowie die Möglichkeit, Bilder aufzunehmen und Audioaufnahmen zu machen.

  • Kostenlose Version für das Verfassen von einfachen Notizen + einige weitere Funktionen
  • Premium: 6,99 Euro monatlich – KI mit Vorschlägen zu Inhalten
  • Business: 13,99 Euro monatlich / Nutzer – Zusammenarbeit im Team & Teamverwaltung

4. Airtable

Tooltipp: Airtable

Airtable ist weniger bekannt als Trello und wird oft unterschätzt. Dabei zählt es zu den wichtigsten Organisations-Tools für das Büro. Es verschafft dir Überblick über deine Aufgaben und gibt dir gleichzeitig Feedback und Anweisungen von deinem Team und den Direktoren. Wichtige Datensätze und SEO können durch die Verbindung des Programms mit dem Web jederzeit überwacht werden.

  • Kostenlose Version mit eingeschränkter Funktionalität
  • Plus: 10 Dollar monatlich / User (jährlich abgerechnet) – gleiche Funktionen wie bei der kostenlosen Version, aber mehr Datenvolumen
  • Pro: 20 Dollar / User (jährlich abgerechnet) – mehr Funktionen (z. B. zusätzliche Farb- und Styling-Optionen, erweiterte Kalender-Features, etc.)

5. Asana

Tooltipp: Asana

Asana ist ein leistungsstarkes Organisations-Tool, das entwickelt wurde, um die Qualität der Arbeitskommunikation zu erhöhen und komplexe Aufgaben besser steuerbar zu machen. Durch die Anbindung an den Projektmanagementprozess wird der Bedarf an E-Mails minimiert. Das Programm ist nicht geeignet, wenn du Aufgaben mehreren Personen zuordnen möchtest.

  • Kostenlose Version mit bis zu 15 Usern
  • Premium: 10,99 Euro monatlich / User (jährlich abgerechnet) – Admin-Konsole, Private Teams & Projekte etc.
  • Business: 24,99 Euro monatlich / User (jährlich abgerechnet) – Tool zur Erstellung von benutzerdefinierten Regeln, Adobe Creative Cloud Integration, etc.

6. Nimble

Tooltipp: Nimble

Nimble integriert deine Kontaktinformationen, Outlook-Kalender, Interaktionshistorien, Verkaufszyklusdaten, soziale Netzwerke und über 130 SaaS-Anwendungen (einschließlich Salesforce, Hubspot, MailChimp und Quickbooks). Es verbindet alle Kommunikations-, Kontakt- und Kalenderereignisse deines Teams und gibt dir Werkzeuge an die Hand, um bessere Beziehungen aufzubauen, wichtige Follow-ups zu verfolgen und gleichzeitig deinen Verkaufszyklus und deine Pipelines zu verwalten. Mit der Browsererweiterung von Nimble kannst du ganz einfach auf dein CRM zugreifen.

  • Kostenlose Testversion (14 Tage)
  • Nimble Business: 19 Dollar monatlich / User (jährlich abgerechnet)

7. Momentum

Tooltipp: Momentum

Momentum ist eine Google-Chrome-Erweiterung, die kostenlos erhältlich ist. Es wurde entwickelt, um die Balance zwischen Produktivität und Arbeitsfreude zu verbessern. Die App bietet dir eine Auswahl an schönen Desktop-Bildern und inspirierenden Angeboten, die dich zu einer besseren Leistung bei deinen Aufgaben motivieren. Leider steht der Luxus den Safari-Anwendern nicht zur Verfügung.


8. Habitty

Tooltipp: Habitty

Hast du jemals gehört, dass es nur 21 Tage dauert, eine Gewohnheit aufzubauen? Habitty hilft dir, die Dinge zu verfolgen, die du täglich tun musst, um langfristige Ziele zu erreichen. Das Design ist einfach und angenehm für das Auge, aber die Anwendung ist nur im App Store zu finden.


Dieser Artikel wurde von Megan Ranger auf Englisch verfasst und auf nimble.com veröffentlicht. Wir haben ihn für euch übersetzt, damit wir uns mit unseren Lesern zu relevanten Themen austauschen können.

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib hier deinen Namen ein