Unternehmen im Interview: 3 Fragen an „freelancermap“

1729
Unternehmen im Interview: 3 Fragen an

Worauf „frisch gebackene“ Gründer Acht geben sollten und was man als Startup sonst noch so beherzigen sollte, verrät uns Thomas Maas, CEO der Experten-Plattform „freelancermap“, im heutigen Interview.

Hallo Thomas, was macht euer Unternehmen einzigartig? Worin seht ihr euren größten Vorteil gegenüber der Konkurrenz?

Thomas Maas: freelancermap bietet einen offenen, freien Marktplatz für Freelancer, Recruiter und Unternehmen aus dem IT- und Engineering-Bereich. In der Projektdatenbank mit wöchentlich mehr als 4000 neuen Ausschreibungen finden Freelancer passende Projekte und können sich direkt darauf bewerben.

Mit einem ausführlichen Profil im Freelancer-Verzeichnis können Freelancer, Freiberufler und Selbständige zusätzlich auf ihr Dienstleistungsangebot aufmerksam machen und direkt Projektanfragen von Unternehmen erhalten.

Was freelancermap von ähnlichen Portalen abhebt: Die Kunden zahlen keine Provision bei der Jobvermittlung. Im Rahmen des Freemium-Modells fallen für den Nutzer nur Kosten an, wenn dieser zusätzliche Funktionen – z. B. in Form von preisgünstigen Abonnements – verwenden möchte. Somit laufen alle Budgetverhandlungen zwischen dem Nutzer und dem jeweiligen Projektanbieter ab.

Mit welchen Schwierigkeiten hattet ihr am Anfang zu kämpfen?

Thomas Maas: Um die optimale Effizienz aus einzelnen Arbeitsprozessen herauszuholen, ist es wichtig, dass jeder weiß, was er zu tun hat. Anfangs mussten Abläufe festgelegt und zugeordnet werden, um die Prozesse „sauber“ zu gestalten. Dazu war es natürlich auch wichtig, das richtige Team zusammenzustellen.

Welchen Tipp würdet ihr neuen Start-ups mit auf den Weg geben?

Thomas Maas: Frisch gebackene Gründer halten sich oft mit Kleinigkeiten auf. Hier ist es wichtig fokussiert zu bleiben, den Markt und Trends zu verfolgen. Außerdem sollten sich die Leute im Klaren darüber sein, was sie erreichen möchten. Dabei ist es sinnvoll, sich machbare und clevere Ziele zu setzen und in einer Roadmap zu dokumentieren, wie und bis wann diese erreicht werden sollen.

EXTRA: 10 Tipps für deine Existenzgründung

Dein kostenloses ePaper: Gründung

Kostenloses ePaper von unternehmer.de: GründungMehr spannende Beiträge zum Thema findest du in unserem kostenlosen ePaper.

Einblick in die Themen der Ausgabe:

– Vermeide diese fatalen Gründungs-Fehler!
– Führen: 7 Fallen, in die frisch gebackene Chefs tappen
– Motivieren: Was du unbedingt über Querdenker wissen solltest

ePaper kostenlos abonnieren

1 Kommentar

  1. Das Problem mit diesen Diensten ist, dass man anschließend jede Menge Projektvermittler und Personaldienstleister am Hals hat aber keine Anfragen direkt von Unternehmen bekommt. Deshalb trage ich mich als freier Informatiker in solche Verzeichnisse grundsätzlich nicht ein.

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib hier deinen Namen ein