Gehaltsreport 2021: So viel verdienen Fach- und Führungskräfte

156
Gehaltsreport 2021: Wo verdient man wie viel?
© Krakenimages.com - stock.adobe.com

Auch in diesem Jahr hat die Jobplattform StepStone einen aktuellen Gehaltsreport erstellt. Der Gehaltsplaner hat Hunderttausende Gehälter von Personen unterschiedlichen Alters, Berufsgruppen und Hierarchiestufen eines Unternehmens erfasst und wissenschaftlich analysiert.

Der Gehaltsreport zeigt, dass das durchschnittliche Jahreseinkommen der Deutschen bei 56.985 Euro liegt. Welche regionalen, berufs- und branchenspezifische Unterschiede es dabei gibt, erfährst du in diesem Artikel.

Wo verdient man wie viel?

Ein Blick auf die Grafik verrät: Im Süden sind die jährlichen Durchschnittsgehälter am höchsten. Hessen ist Spitzenreiter im Verdienst, genau wie in den letzten Jahren.

  1. Hessen: 60.936 Euro
  2. Baden-Württemberg: 60.182 Euro
  3. Bayern: 60.013 Euro

Die Verteilung spiegelt sich auch im Städteranking wider:

  1. Frankfurt am Main: 66.529 Euro
  2. Stuttgart: 66.174 Euro
  3. München: 65.013 Euro

Die niedrigsten Gehälter werden in Brandenburg (47.008 Euro), Mecklenburg-Vorpommern (47.416 Euro) und Sachsen-Anhalt (47.790 Euro) gezahlt.

Im Vergleich zur der Gehaltsstudie von 2020 sinken die Gehälter – sowohl im Städteranking als auch in den einzelnen Bundesländern.

Gehaltszufriedenheit in Deutschland

Die Zufriedenheit der ArbeitnehmerInnen wurde abhängig von der Berufsgruppe und den Durchschnittsgehältern ermittelt. Die Zufriedenheit ist insgesamt ausgeglichen. 49% der Deutschen ist (sehr) zufrieden mit dem eigenen Gehalt, 51% wünschen sich dagegen ein höheres Einkommen.

Aber wie viel verdienen die Menschen konkret, die (un-)zufrieden mit ihrem Gehalt sind? Sehr zufrieden sind Personen mit einem Durchschnittseinkommen von 81.503 Euro. Zufrieden sind die Menschen, die jährlich 64.253 Euro mit nach Hause bringen. Nicht zufrieden sind Personen mit einem Gehalt von 49.630 Euro und gar nicht zufrieden sind diejenigen, die 40.517 Euro verdienen.

Top-Verdiener 2021

Die Fach- und Führungskräfte mit einem hohen Gehalt tragen oftmals ein hohes Maß an Verantwortung und haben eine langjährige (akademische) Ausbildung abgeschlossen.

Das sind die Berufe mit dem höchsten Einkommen:

  1. Ärzte (89.539 Euro)
  2. Finanzexperten (73.847 Euro)
  3. Juristen (68.642 Euro)
  4. Unternehmensberater (64.173 Euro)
  5. Banken (62.744 Euro)
  6. Ingenieurwesen (62.564 Euro)
  7. IT (60.563 Euro)
  8. Marketing/PR (60.174 Euro)
  9. Produktion (60.046 Euro)
  10. Vertrieb und Verkauf (59.691 Euro)

Gehalt nach Branchen

Welche Branchen bieten die besten Einkommen und welche die geringsten Einkünfte? Das höchste Gehalt verdienen Menschen im Banksektor (69.568 Euro), gefolgt von der Pharmaindustrie (69.450 Euro) und dem Fahrzeugbau/-zulieferer (68.483 Euro).

Das geringste Einkommen wird in Hotel, Gastronomie & Catering (40.098 Euro), im Handwerk (41.067 Euro) und im Bereich der Personaldienstleistungen (47.357 Euro) gezahlt.

Katja Bäumel
Katja Bäumel startete 2013 bei unternehmer.de und ist seit 2018 Projektleitung. In den Jahren zuvor war sie, neben diversen Auslandsaufenthalten, u. a. für die Volkswagen AG, Deutsche Bank AG und Russell Hobbs im Marketing tätig.

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib hier deinen Namen ein

Der Artikel hat dir gefallen? Gib uns einen Kaffee aus!