Zweites Standbein für Unternehmer: Wie wäre es mit Krypto Trading?

35
Zweites Standbein für Unternehmer: Krypto Trading
© Karolina Grabowska - pixabay.com

Zu Beginn der Coronakrise gab es zahlreiche kritische Stimmen, die dem Krypto Kurs eine schlechte Zukunft prophezeiten. Zu schlecht seien die Voraussetzungen durch den Beginn einer internationalen Wirtschaftskrise. Die Befürchtung war, dass viele Investoren ihre Krypto Trades verkaufen würden aus Angst vor einem starken Wertverfall. Die Folge dessen wäre ein massives Überangebot an Kryptowährungen gewesen, das einer zu geringen Nachfrage gegenübergestanden wäre.

Tatsächlich hat der Krypto Kurs aber vor allem bei den führenden digitalen Währungen wie Ethereum, Bitcoin oder Ripple 2020 noch mal ordentlich Fahrt aufgenommen. Die ohnehin schon hohen Kurswerte konnten sich so weiter steigern.

Wer also vor der Krise klug in Kryptowährungen investiert hat, durfte ein sattes Plus verbuchen. Vor allem junge Geschäftsleute, die durch ihr Start-up gute Gewinne verbucht hatten, konnten ihr Vermögen auf diese Art sinnvoll investieren.

Ist Krypto ein sicheres Pferd?

Im Jahr 2007 hat ein japanischer Geschäftsmann die digitale Währung Bitcoin erfunden und somit den Grundstein für viele der heute bekannten Kryptowährungen gelegt. Im Jahr 2009 konnten bereits Trader weltweit in die digitale Währung investieren.

Seither boomt das Krypto Trading auf diversen Handelsplattformen. Trading Plattformen ermöglichen schnellen und transparenten Krypto Handel. Dabei können auch AnfängerInnen sich Schritt für Schritt ein zweites Standbein aufbauen.

Gerade dann, wenn man beruflich erfolgreich ist und es endlich schafft, genügend Geld für ein lukratives Investment auf die Seite zu bekommen, kann das Anlegen in Bitcoin & Co die ideale Anlagestrategie sein. Um den Krypto Kurs gut im Blick zu behalten, lohnt sich die Nutzung einer Trading-App, die alle wichtigen Informationen auf den Punkt bringt.

So können Neulinge in Kryptowährungen investieren

Trading Plattformen bieten oft ein sehr gutes Kundenerlebnis. Von der Anmeldung über die ersten Schritte bis hin zu den ersten erfolgreichen Trades erleben neue Anleger beste Betreuung und ein selbsterklärendes System. Für Einsteiger ist es besonders wichtig zu wissen, wie ein Trade überhaupt funktioniert. Doch auch Trading Strategien sowie alle wichtigen Begriffe sollte man sich schon vorab durch einen geeigneten Kryptovergleich aneignen.

EXTRA: Unser kleines Bitcoin-Lexikon: Diese Fachbegriffe solltest du kennen

Um Bitcoin über eine Handelsplattform zu kaufen, muss man selbst natürlich den entsprechenden Gegenwert an Echtgeld zur Verfügung stellen. Dabei stehen Anlegern meist die gängigen Zahlungsmethoden zur Verfügung: Kreditkarte, Banküberweisung, Union Pay, aber auch E-Wallets wie Neteller oder Skrill. Beim Kauf sollten Einsteiger sich aber sicher sein, den richtigen Zeitpunkt zu wählen.

Vor allem Bitcoin befindet sich derzeit auf einem absoluten Hoch. Ein Bitcoin entspricht derzeit fast 26.000 Euro. Um sich sicher zu handeln ist es also sinnvoll, auf die Erfahrung sowie auf das Know-How erprobter Trader zu setzen.

Mit der Zeit kann man selbst beurteilen, wann sich die Preislinien wie entwickeln und warum das der Fall ist. Darauf lassen sich häufig zutreffende Prognosen ableiten. Viele junge Gründer setzen deshalb darauf, die Portfolios anderer Trader nachzukaufen. Ist der Trade ein Erfolg, macht man Gewinn.

Diese Kryptowährungen eignen sich für Anfänger

Noch vor einigen Jahren war Bitcoin die erste und einzige Online Währung, doch heute sieht die Krypto Börse schon ganz anders aus. Anleger haben heute die Wahl zwischen mehr als viertausend Kryptowährungen. Anfänger greifen dabei gerne nach den besonders gängigen Börsenwerten.

Dabei steht Bitcoin nach wie vor hoch im Kurs, schreckt aber einige Anleger aufgrund der hohen Investitionssumme oft ab. Doch auch Ripple oder Ethereum folgen einem ähnlich wertstabilen Verlauf.

Eine pauschale Empfehlung darüber, ob man in Bitcoin investieren soll oder doch lieber eine andere digitale Währung wählt, gibt es nicht. Krypto Trading ist eine kleine Wissenschaft für sich, an die motivierte Gründer sich aber meist ohne Probleme herantasten können. Mit einem guten Krypto Vergleich und dem Krypto Kurs im Blick steht einem Erfolg beim Online-Trading oft nichts im Weg.

Ina Geißler, 33, arbeitet als freie Autorin. Als Mompreneur hat sie während der Elternzeit ihr eigenes Business gegründet, das nun zu ihrer Haupterwerbsquelle wurde. Schon während ihres Studiums in Regensburg hatte sie immer Berührungspunkte zu Finanzthemen. Heute vertieft sie dieses Wissen, vor allem im Bereich Trading, durch Recherchen und ihr eigenes Aktiendepot.

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib hier deinen Namen ein

Der Artikel hat dir gefallen? Gib uns einen Kaffee aus!