Diese Gewerbeversicherungen brauchst du für dein Unternehmen [sponsored post]

168
Das sind die wichtigsten Gewerbeversicherungen für KMUs und Start-Ups
© Maksim Šmeljov - stock.adobe.com

Den Traum vom eigenen Unternehmen haben viele Menschen. Der eigene Chef sein, die Leidenschaft zum Beruf machen und im besten Falle damit sehr erfolgreich werden. In der Realität ist der Weg zum Erfolg aber lang. Und gelingen kann die Reise nur mit gründlicher Vorbereitung. Dazu gehört aber nicht nur ein Businessplan oder Ahnung von Buchhaltung – das wichtige Thema Versicherungen sollten sich GründerInnen weit nach oben auf ihre to-Do-Liste schreiben. Welche Gewerbeversicherungen GründerInnen und UnternehmerInnen wirklich brauchen, liest du hier.

EXTRA: Businessplan 2021: Top 7 KMU-Trends fürs neue Jahr

Was ist eine Gewerbeversicherung und warum brauchst du sie?

Als Gewerbeversicherungen bezeichnet man betriebliche Versicherungen, die GründerInnen und UnternehmerInnen vor finanziellen Schäden bewahren, die durch sie oder deren MitarbeiterInnen an Dritten herbeigeführt werden.

Ein Schadensfall kann im Alltag schnell auftreten.

Kurz nicht aufgepasst und schon ist es passiert. Schon der kleinste Fehler kann Folgen nach sich ziehen, der dein Unternehmen im schlimmsten Fall in ernsthafte Gefahr bringt, insbesondere dann, wenn es noch nicht lange am Markt ist. Denn verursachst du oder einer deiner MitarbeiterInnen einen Schaden bei einem Kunden, können die dadurch entstehenden Kosten in schwindelerregende Höhen steigen.

Und auch ein Schaden, der dein Unternehmen direkt betrifft, kann schnell sehr teuer werden – wenn zum Beispiel ein Wasserschaden deine komplette IT zerstört. Deshalb sind die richtigen Gewerbeversicherungen für GründerInnen und UnternehmerInnen unverzichtbar.

Versicherungen vergleichen und den besten Schutz erhalten

Diese Gewerbeversicherungen sind am wichtigsten

Betriebshaftpflichtversicherung

Unfälle passieren. Egal, wie vorsichtig du bist – du wirst nie hundertprozentig ausschließen können, dass du oder einer deiner MitarbeiterInnen im Rahmen der Arbeit einen anderen Menschen verletzen oder Fremdeigentum beschädigen. Deshalb ist die Betriebshaftpflichtversicherung (auch Firmenhaftpflichtversicherung genannt) die wichtigste Versicherung für GründerInnen und UnternehmerInnen. Sie übernimmt im Ernstfall etwa Behandlungskosten oder ersetzt beschädigtes Eigentum. Für einige Berufsgruppen – zum Beispiel für IngenieurInnen – ist der Abschluss einer Betriebshaftpflichtversicherung sogar Pflicht – ohne Versicherung also keine Selbstständigkeit.

Vermögensschadenhaftpflichtversicherung

Die Vermögensschaden­haftpflicht ist eine weitere wichtige Versicherung für GründerInnen und UnternehmerInnen, deren Job es ist, andere zu beraten oder fremde Vermögensinteressen wahrzunehmen. Erleidet ein Kunde einen von dir verursachten finanziellen Schaden – einen sogenannten echten Vermögensschaden – übernimmt die Vermögensschadenhaftpflichtversicherung die dadurch entstandenen Kosten. Versichert sind unter anderem Fristversäumnisse, Planungsfehler oder Falschberatungen. Die Vermögensschadenhaftpflichtversicherung kannst du außerdem durch individuelle Deckungskonzepte ganz individuell erweitern.

Inhaltsversicherung

Die Inhaltsversicherung sichert deine Betriebseinrichtung, Waren und/oder Vorräte ab.
Wie wichtig die Inhaltsversicherung für dich ist, hängt vor allem von der Art deines Unternehmens ab. Doch vor allem Startups und kleine und mittlere Unternehmen sollten eine Geschäftsinhaltsversicherung abschließen, um im Schadensfall nicht vor dem finanziellen Ruin zu stehen.

Denn ohne Versicherung musst du für alle entstandenen Kosten selbst aufkommen – und das kann dich im schlimmsten Fall deine Selbstständigkeit kosten.

Weitere wichtige Versicherungsarten

Wichtig ist auch die Cyber-Versicherung, die dich gegen Schäden durch Cyber-Angriffe schützt. Cyber-Kriminelle greifen nicht nur große Unternehmen und Konzerne an, sondern durchaus auch kleine Betriebe und Startups. Deshalb sollte jeder, der mit Kunden- und/oder Auftragsdaten arbeitet, eine Cyber-Versicherung abschließen.

Auch die Betriebsunterbrechungsversicherung kann möglicherweise wichtig für dich sein. Denn wenn du aufgrund eines Schadenfalls deiner Arbeit nur stark eingeschränkt oder zeitweise gar nicht mehr nachgehen kannst, können die finanziellen Folgen existenzbedrohend sein.

So findest du die richtige Versicherung für dich

Vor allem wenn du dich bislang noch nicht intensiv mit Gewerbeversicherungen befasst hast, kannst du schnell den Überblick verlieren, denn Anbieter gibt es viele!

Am schnellsten und einfachsten bekommst du den Durchblick, indem du eine Vergleichsplattform befragst.

Hier kannst du deine individuellen Daten eingeben und am Ende aus den Ergebnissen die passende Versicherung für dich auswählen. Und wenn du dann noch unsicher bist, lass dich von einem unabhängigen Experten beraten – so wirst du die beste Versicherung finden.

Jetzt vergleichen und die beste Versicherung für dich finden

Finanzchef24 arbeitet mit über 40 renommierten Versicherern zusammen. Ganz individuell und schnell kannst du so auf der Plattform deine Versicherung abschließen. Und bei Bedarf stehen dir Versicherungsexperten sowohl per Telefon als auch per E-Mail zur Verfügung.

Finanzchef24
Finanzchef24 ist Deutschlands großer digitaler Versicherungsexperte für Unternehmer und Selbstständige. Sie bieten neben ihrer langjährigen Erfahrung einen unabhängigen Online-Vergleich sowie einen einfachen Online-Abschluss einer Gewerbeversicherung - maßgeschneidert zur besten Preis-Leistung am Markt.

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib hier deinen Namen ein

Der Artikel hat dir gefallen? Gib uns einen Kaffee aus!