Urlaubsplanung: 10 Dinge, die in die Reiseapotheke gehören

1403

Was bei der der Reiseplanung auf keinen Fall fehlen darf, ist die Reiseapotheke. Klar, wir möchten gar nicht an den Fall denken, im Urlaub krank zu werden. Aber ein paar Basics solltest du für den Notfall parat haben. Wir verraten dir, was in deiner Reiseapotheke nicht fehlen darf.

Nicht für alle Fälle, aber vorbereitet

Wir sollten auf jeden Fall nicht in Panik ausbrechen, alle möglichen Krankheitsfälle durchdenken und unseren Koffer mit Medikamenten vollladen. Wenn du ohnehin deinen Urlaub in einer Stadt innerhalb Europas verbringst, ist die nächste Apotheke am Reiseziel meist nicht weit.

Wenn du fernab der Zivilisation unterwegs bist, sieht das natürlich schon wieder ganz anders aus. Hier solltest du die wichtigste Ausrüstung für den Notfall parat haben. Schließlich willst du den Urlaub ja nicht mit der Suche nach Ärzten und Apotheken verbringen.

Vielleicht hast du zum Kofferpacken bereits deine übliche Checkliste. Wie wäre es mit einer zusätlichen für deine kleine To-go-Apotheke? In den Koffer gehört auf jeden Fall ein Zettel mit der Anschrift des nächstgelegenen Krankenhauses und am besten auch, falls vorhanden, der Nachweis deiner Reisekrankenversicherung. Wer hat in einer Notsituation schon Zeit zum googeln und suchen? 10 Dinge, an die du außerdem denken solltest:

1. Impfungen

Je nach Reiseziel solltest du vorher mit deinem Arzt abklären, welche Impfungen eventuell sinnvoll sind. Für manche Länder gibt es sogar Impfungen, die vorgeschrieben sind, um überhaupt einreisen zu dürfen. Daher solltest du diesen Punkt rechtzeitig bedenken, um später unangenehme Überraschungen zu vermeiden.

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib hier deinen Namen ein