Weniger Neueinstellungen: Apple reagiert auf schwächelnden Umsatz

64
Weniger Neueinstellungen: Apple reagiert auf schwächelnden Umsatz

 

Auf Grund von schwächelnden Verkaufszahlen und einem enttäuschendem Weihnachtsgeschäft, kündigt Apple an, zukünftig weniger Mitarbeiter einzustellen. Einem Insider zufolge gab Konzernchef Tim Cook an, dass einige Unternehmensbereiche Neuanstellungen eher langsam angehen sollten. Noch liegt keine Stellungnahme des Konzerns vor.

Verfehlte Umsatzprognosen

Erstmals seit der Einführung des iPhones vor mehr als zehn Jahren verfehlte Apple seine Umsatzprognose.

Der US-Technologieriese verweist schon Anfang des Monats auf die niedrigen iPhone-Verkäufe in China, die auf die dortige Konjunkturabkühlung, sowie den Handelsstreit mit den USA zurückzuführen sind. Allerdings halten Experten zumindest einen Teil der Probleme für ,,hausgemacht“. Sie sehen auch die von Apple verfolgte Hochpreisstrategie als eine Ursache der rückgängigen Käufe.

Apple unter Druck: Mehr zum Thema gibts hier

EXTRA: Umsatzeinbruch bei Apple: iPhone-Modelle werden günstiger

Du willst nichts mehr verpassen?

Quelle: Reuters

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein