Die Ziele der Suchmaschinenoptimierung (SEO) im Online-Marketing

35
Die Ziele der Suchmaschinenoptimierung (SEO) im Online-Marketing
© DiggityMarketing – pixabay.com

Eine professionelle Suchmaschinenoptimierung (kurz SEO) ist vor allem für Unternehmen, die über das Internet ihr Geld verdienen, von großer Bedeutung. Denn mithilfe einer Suchmaschinenoptimierung können diese ihre Online-Reichweite im besten Fall deutlich steigern.

Wir möchten dir in diesem Beitrag verraten, was die Ziele hinter einer Suchmaschinenoptimierung sind und wie diese erreicht werden können. Zu diesem Zweck erklären wir dir, weshalb eine Suchmaschinenoptimierung für Unternehmen so enorm wichtig ist und wie diese überhaupt funktioniert. Denn nur mit diesem Hintergrundwissen entwickelst du ein Verständnis für die Ziele, die Unternehmen mithilfe einer Suchmaschinenoptimierung erreichen können. 

Warum ist Suchmaschinenoptimierung (SEO) so wichtig für Unternehmen?

Über eine Suchmaschine sind Anwender dazu in der Lage, im Internet gezielt nach relevanten Informationen oder Medien zu suchen. Darum beginnen viele Anwender ihre Online-Session auf Google und arbeiten sich vor dort weiter, bis diese die gewünschten Inhalte gefunden haben.

Für Webseiten-Betreiber bedeutet das wiederum, dass diese darauf achten sollten, dass deren Webseite über Google und andere Suchmaschinen auf einer der vorderen Seiten der Suchergebnisse gefunden wird. Ist dies nicht der Fall, dann verschenken diese nämlich enormes Potenzial und sollten sich mit den Möglichkeiten einer professionellen Suchmaschinenoptimierung auseinandersetzen.

Denn der Erfolg von Unternehmen im Internet hängt unter anderem von der Platzierung einer Webseite in den organischen Suchergebnissen ab. Und je weiter vorne eine Webseite den Suchenden auf Google und Co. angezeigt wird, umso häufiger wird diese auch besucht werden.

Doch auch die folgenden Gründe zeigen ganz deutlich, weshalb Unternehmen in der heutigen Zeit nicht auf eine Suchmaschinenoptimierung verzichten sollten:

  • Die Zahl der Besucher auf einer Webseite hängt in der heutigen Zeit vor allem von den organischen Suchanfragen ab. Aus diesem Grund sind Suchmaschinen für Unternehmen heute der wichtigste Kanal, um neue KundInnen hinzuzugewinnen und das sogar komplett kostenlos im Gegensatz zu bezahlten Platzierungen in den Suchmaschinen.
  • Durch eine hohe Positionierung in den Suchergebnissen von Google kann man Anwender zu Beginn von deren Online-Session auf die eigene Webseite locken. Das gelingt allerdings nur dann, wenn diese auf der Seite relevante Inhalte vorfinden.
  • Anwender, die auf Google nach einem Begriff suchen, haben zumeist ein Bedürfnis, etwas zu erfahren oder zu finden. Wird eine Webseite unter dem jeweiligen Suchbegriff gefunden, so sollten diese dort die gesuchten Informationen finden, um ihr Bedürfnis zu befriedigen.

Wie genau funktioniert SEO?

Durch eine hohe Platzierung auf Google und anderen Suchmaschinen ist es möglich, die Besucherzahlen einer Webseite deutlich zu steigern und mehr potenzielle KundInnen zu erreichen. Das klappt allerdings nur dann, wenn die jeweilige Webseite in den relevanten Suchergebnissen der Suchmaschinen möglichst weit oben angezeigt wird.

Startet ein Anwender eine Suchanfrage auf Google der einer anderen Suchmaschine, so bekommt dieser die relevanten Suchergebnisse zu seiner Anfrage angezeigt. Zu diesem Zweck verfügen Suchmaschinen über einen Algorithmus, welcher aus Millionen von Webseiten die mit den besten bestmöglichen Inhalten zu einer Suchanfrage auswählt. Diese Algorithmen bewerten auf einer Webseite anhand von Kriterien die Inhalte auf einer Webseite, deren Gestaltung und die dahinterliegende Technik gehören.

Durch eine Suchmaschinenoptimierung kann eine Webseite auf diese Faktoren hin optimiert werden. Auf diese Weise ist es möglich, die Einstufung einer Webseite in den organischen Suchergebnissen zu verbessern, damit die Webseite den Anwendern möglichst weit oben angezeigt wird.

Onpage-SEO

Eine Onpage-Optimierung beinhaltet Maßnahmen, die auf einer Webseite selbst durchgeführt werden. Dies geschieht in der Regel durch eine Optimierung der inhaltlichen, gestalterischen und technischen Gegebenheiten.

  • Inhalte: Die Inhalte auf einer Webseite sind sowohl für Suchmaschinen als auch für Anwender von großer Bedeutung. So darf eine Webseite unter anderem keine Inhalte enthalten, die in identischer Form bereits auf einer anderen Seite zu finden sind. Zudem sollten die Texte den NutzerInnen einen Mehrwert bieten und auf bestimmte Keywords optimiert werden. Denn nur so finden Besucher den Weg auf die eigene Webseite und können auf dieser zum Weiterlesen oder einem Kauf animiert werden. 
  • Gestaltung: Die Gestaltung einer Webseite sollte ebenfalls nicht vernachlässigt werden. Denn die Algorithmen der Suchmaschinen überprüfen jede Webseite daraufhin, ob diese den Nutzern eine angenehme Erfahrung bietet und diese einfach ans Ziel führt.
  • Technik: Die Technik hinter einer Webseite sollte klar strukturiert und funktional sein. Zu diesem Zweck sollte man darauf achten, dass die Ladezeiten möglichst kurz sind und eine Anpassung der Metadaten und URL-Bezeichnungen vornehmen. Und auch den Sicherheitsaspekt sollte man dabei stets im Auge behalten.

Offpage-SEO

Die Maßnahmen bei einer Offpage-Optimierung werden außerhalb der zu optimierenden Webseite durchgeführt. Dabei spielt unter anderem das Link-Building eine wichtige Rolle. Dabei handelt es sich um Empfehlungen in Form von Verlinkungen auf anderen Webseiten, die auf die eigene Seite verweisen. Stammen diese Backlinks von einer vertrauenswürdigen Webseite, so wirkt sich dies positiv auf die Platzierung der eigenen Webseite in den Suchergebnissen aus.

Denn bei der Bewertung einer Webseite analysiert der Algorithmus des Suchmaschinenbetreibers diese und schaut dabei auch darauf, wie häufig diese online erwähnt oder empfohlen wird.

Ziele des SEO für Unternehmen

An dieser Stelle möchten wir dir abschließend noch verraten, welche Ziele Unternehmen mithilfe einer professionellen Suchmaschinenoptimierung erreichen können.

In Suchmaschinen gefunden werden

Das wichtigste Ziel hinter einer Suchmaschinenoptimierung ist die Auffindbarkeit der eigenen Webseite in den organischen Suchergebnissen. Denn Webseiten, die nicht auf der ersten Seite der Suchergebnisse von Google auftauchen, sind online praktisch unsichtbar.

Markenbekanntheit eines Unternehmens steigern

Webseiten von Unternehmen, die in den Suchergebnissen häufig weit vorne zu finden sind, tragen zu einer Steigerung der Markenbekanntheit bei. Denn auf diese Weise werden mit der Zeit schließlich immer mehr Menschen auf das Unternehmen und dessen Leistungen oder Produkte aufmerksam. 

Konkurrenten verdrängen

Eine höhere Markenbekanntheit wirkt sich im besten Fall auch auf die Marktstellung des eigenen Unternehmens aus. Denn gelingt es, mit der eigenen Webseite auf einer der vorderen Positionen der Suchergebnisse zu landen, so verdrängt man dadurch einige Konkurrenten auf die hinteren Plätze.

Höherer Traffic

Die Generierung von Traffic ist äußerst kompliziert und lohnt sich vor allem für Webseiten, auf denen die Nutzer ohne weitere Handlungen monetarisiert werden können. Online Magazine sind wiederum dazu in der Lage, durch mehr Besucher den Preis für das Einblenden von Werbebannern zu erhöhen. Müssen die Kunden auf einer Webseite dagegen aktiv eine Handlung ausführen, sollte man sich Gedanken machen, wie dies erreicht werden kann.

Zu diesem Zweck eignet sich eine Analyse der Besucher sowie der Keywords auf einer Webseite ganz hervorragend. Denn auf diese Weise kann man herausfinden, auf welche Inhalte und Keywords die jeweilige Webseite optimiert werden sollte.

Kundenzufriedenheit

Auch die Zufriedenheit der Bestandskunden kann mithilfe einer Suchmaschinenoptimierung gesteigert werden. Unternehmen, die zum Beispiel auf einem Blog Artikel zu häufigen Problemen der Anwender mit den eigenen Produkten bereitstellen, schaffen damit einen echten Mehrwert. Das führt automatisch zu einer hohen Kundenzufriedenheit, da die Nutzer nicht lange suchen müssen, um eine Lösung für ein Problem zu finden. Darüber hinaus kann es auch helfen, der eignen Kundschaft einen kostenlosen Chat- oder Telefon-Support zur Verfügung zu stellen, worüber diese sämtliche Fragen ganz unkompliziert und kostengünstig abklären können.

Umsatz und Leads im eCommerce

Unternehmen, die das Ziel verfolgen, Produkte zu verkaufen oder Benutzer-Registrierungen zu verzeichnen, können die eigenen Erfolge relativ einfach messen. Doch viele Besucher kaufen online erst dann etwas, wenn diese sich darüber informiert haben.

Auch in diesem Fall kann SEO hilfreich sein, um initial auf die eigenen Leistungen oder Produkte hinzuweisen.

Und auch ein Gegenwert für bezahlte Werbeeinblendungen lässt sich in diesem Fall durch einen Vergleich der Kosten für Klicks einfach ermitteln.

Wolfgang Klemen berät seit mehr als 20 Jahren kleine und mittelständische Unternehmen in allen Fragen zu Gründung, Management, Vertrieb/Marketing, IT und Finanzierung.

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib hier deinen Namen ein

Der Artikel hat dir gefallen? Gib uns einen Kaffee aus!