Tipps und Tricks für einen erfolgreichen Corporate Blog

2390
Wenn niemand deinen Corporate Blog liest: 6 Impulse
© ra2 studio – stock.adobe.com

Online-Marketing ist sehr wichtig für Unternehmen, da durch das Internet so viele Menschen wie nie erreicht werden können. Unternehmen sind darauf angewiesen, ihre Zielgruppe direkt dort zu erreichen, wo Suchanfragen nach Produkten oder Dienstleistungen erfolgen. Klassische Suchmaschinenoptimierung kann sicherlich eine Maßnahme sein, jedoch bedarf es heutzutage viel mehr.

Blogging ist das Zauberwort

Auch Unternehmen müssen die Chancen eines Corporate Blogs nutzen, um sich potenziellen KundInnen anzunähern.

5 Gründe für einen Corporate Blog

1. Verbessere das Ranking deiner Website

Ein Corporate Blog, der unmittelbar an die eigentliche Firmenwebsite gekoppelt ist, erzeugt in den Suchergebnisseiten (SERPs) wichtige Platzierungen. Keywords, die auf der Unternehmensseite bisher nicht untergebracht werden konnten, können in den Unternehmensblog ausgelagert werden. Somit wird die Aufmerksamkeit auf das Unternehmen gelenkt, wodurch die Anzahl der direkten und indirekten Aufträge zunimmt.

2. Schaffe Platz für Vertrauen und Kommunikation…

Durch regelmäßige Blogpräsenz sowie die Kommunikation mit KundInnen und BesucherInnen der Internetseite wird Vertrauen geweckt. Erfahrungsgemäß sprechen UserInnen in Blogs viel offener über bestimmte Themen und Produkte. Firmen, die mit einem Corporate Blog eine Plattform schaffen, werden als modernes und sympathisches Unternehmen wahrgenommen.

3.  …wie für Offenheit und Transparenz

Für die Außenwahrnehmung ist Blogging ein entscheidender Schritt: Blogs bringen die Menschen, die hinter dem Unternehmen stehen, näher an KundInnen, da förmliche Barrieren, zum Beispiel durch ein Kontaktformular auf der Firmenseite, durchbrochen werden.

4. Biete Aktualität für Leser & Suchmaschine

Nicht nur, dass regelmäßiges Bloggen deinen potenziellen KundInnen zeigt, dass das Unternehmen stets up to date ist und über Know-how verfügt, sondern es gibt auch der Suchmaschine wichtige Hinweise zur regelmäßigen Pflege von Inhalten im Corporate Blogfür ein besseres Ranking.

5. Sei der Konkurrzenz einen Schritt voraus

Bisher nutzen wenige Unternehmen das Online-Marketing-Instrument Blogging. Dies kann ein entscheidender Wettbewerbsvorteil und -vorsprung sein.

EXTRA: 5 wichtige Tools & Plugins für deinen Corporate Blog

Tipps für erfolgreiches Bloggen

Bloggen ist nicht gleich bloggen. Man muss effektiv bloggen, damit man das Unternehmen erfolgreich vermarktet. Unregelmäßige Beiträge und reine SEO-Texte sind fehl am Platz und eher schadend als fördernd.

Qualität

Schreibe hochwertige Artikel, die deine LeserInnen interessieren. Mit hilfreichen und einzigartigen Inhalten schaffst du es, dich von der Konkurrenz abzuheben.

Aktualität

Blogge regelmäßig, so erreichst du ein Branding deiner Marke und bringst sie ins Gespräch.

Kundenkontakt

Suche den Kontakt mit deinen LeserInnen. Diskutiere mit ihnen, starte Umfragen oder rege sie dazu an, Kommentare zu verfassen. So kannst du dir ein wertvolles Stimmungsbild deiner Leserschaft machen und erhältst Anregungen, Kritik und Verbesserungsvorschläge.

Kommunikation

Eine offene und transparente Kommunikation ist wichtig. Halte deine LeserInnen auf dem Laufendem, überfordere sie jedoch nicht. Der Corporate Blog sollte auf keinen Fall zum Unternehmenskanal werden, sondern vielmehr informativ sein. Stichwort: Mehrwert!

Mehrwert

Gib deinen LeserInnen immer wieder Goodies, wie zum Beispiel Verlosungen, Gewinnspiele, Produkttests, oder weise sie auf spezielle Events hin.

Social Media

Verknüpfe deinen Blog mit sozialen Netzwerken. Inhalte können so leichter und schneller geteilt werden.

Joachim Gerloff
Joachim Gerloff ist Online-Redakteur und Texter bei der Fullservice-Internetagentur NEXUS Netsoft in Langenfeld bei Düsseldorf (Telefon: 02173/8498890; gerloff@nexus-netsoft.com). Er betreut Kunden aus den verschiedensten Branchen in den Bereichen Online-PR, Suchmaschinenoptimierung und Content Marketing.

3 Kommentare

  1. Hallo,

    vielen Dank für diesen Artikel. Ich habe mich auch mit der Thematik beschäftigt und finde es sehr wichtig für Unternehmen zu wissen, was einen guten korporativen Blog macht.

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib hier deinen Namen ein

Der Artikel hat dir gefallen? Gib uns einen Kaffee aus!