Von Löchern, Kurven und Schüben: Drei Fragen zum Thema Mitarbeitermotivation

111
Personal-Training: Potenziale der Mitarbeiter erkennen und fördern

Wer erfolgreich am Markt agieren will, braucht ein engagiertes Team. In der Mai-Ausgabe des Fachmagazins Mittelstand Wissen erklärte Kurt-Georg Scheible, Unternehmercoach und Autor auf Unternehmer.de, wie man als Führungskraft mit Motivationsproblemen seiner Mitarbeiter umgeht.

Herr Scheible, wie gehe ich mit Mitarbeitern um, die offensichtlich keine Lust mehr haben?

Kurt-Georg Scheible: Führen Sie ein offenes Gespräch, in dem Sie die frühere, die momentane und die gewünschte Motivation ansprechen und grafisch darstellen, zum Beispiel auf einer Punkteskala. Fragen Sie, was Ihren Mitarbeiter davon abhält, den früheren Stand zu erreichen. Anschließend, was er an Unterstützung braucht, um den von Ihnen gewünschten Stand bis zu einem vereinbarten Zeitpunkt zu erreichen. Bleiben Sie unbedingt lösungsorientiert und vermeiden Sie, dass Ihr Anliegen zu einer „Klärung der Schuldfrage“ wird.

Wie verhindere ich, dass die Motivationskurve meiner Mitarbeiter sinkt?

Kurt-Georg Scheible: Sorgen Sie für Offenheit, Information, Aufrichtigkeit, Klarheit. Klarheit über die Situation in der sich Betrieb und Mitarbeiter befinden. Dazu brauchen Ihre Mitarbeiter Informationen. Nicht zwangsläufig detailliert. Jedoch unbedingt offen und aufrichtig – und die Belange der Mitarbeiter berücksichtigend.

Was verschafft meinen Mitarbeitern einen Motivationsschub?

Kurt-Georg Scheible: Teilen Sie frühzeitig die groben Entwicklungen mit. Das sind gewonnene Aufträge ebenso wie notwendige Maßnahmen. Zögern Sie nicht, weil Sie noch nicht die perfekte Lösung parat haben. Die erwartet meistens gar niemand. Sehr wohl jedoch, dass Sie das Problem erkannt haben – und daran arbeiten.

Herr Scheible, wir bedanken uns für dieses Gespräch!

Kurt-Georg Scheible ist Inhaber des Trainings- und Beratungsunternehmens ErfolgsCampus, Frankfurt am Main/Stuttgart, und Autor auf Unternehmer.de.

(Bild: © ioannis kounadeas – Fotolia.de)

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein