Think different! 3 Tipps für erfolgreiche Unternehmer

148
Think different! 3 Tipps für erfolgreiche Unternehmer
© Inkong – adobe.stock.com

Es ist kein Geheimnis, dass erfolgreiche Unternehmer anders denken als der Durchschnittsmensch. Schließlich braucht es eine Menge Einfallsreichtum (um nicht zu sagen Mut), um ein eigenes Unternehmen zu gründen, aufzubauen und es erfolgreich zu machen.

Aber selbst dann gibt es eine feine Linie, welche die erfolgreichsten und innovativsten UnternehmerInnen vom Rest trennt: Du musst nicht nur anders denken als der Durchschnittsbürger, du musst auch anders denken als deine UnternehmerkollegInnen – es wird Zeit, dass du dein Gehirn einsetzt!

1. Betrachte Geld als eine Form von Energie

Bis zu einem gewissen Grad haben viele UnternehmerInnen Angst vor Geld. Sich zu verschulden und nicht genügend Cashflow zu haben, sind nur zwei der monetären Schreckgespenster, die jeden Möchtegern-Unternehmer dazu bringen können, wieder unter die Decke zu kriechen.

Ich sage nicht, dass du diese Risiken ignorieren sollst. Schließlich sind Geldprobleme einer der Hauptgründe, warum so viele Solopreneure ihr Geschäft aufgeben. Aber eine negative Einstellung zum Geld könnte dich davon abhalten, mehr zu verdienen als du potenziell könntest. Schlimmer noch, du kannst zu einem emotionalen Abfluss werden, der dich in diese finanziellen Katastrophen treibt, anstatt sie zu vermeiden.

Laut dem Autor Stuart Wilde betrachten erfolgreiche Unternehmer Geld tatsächlich als eine Form von Energie. Der Unterschied zwischen Geld haben und kein Geld haben erfordert harte Arbeit – daran führt kein Weg vorbei! Aber es hängt letztlich auch von der eigenen Sichtweise und Einstellung ab.

Ein Bewusstseinswandel kann dir dabei helfen, eine Haltung des Überflusses zu entwickeln, die deine Ertragskraft erhöht. Versuche, Geld nicht als Feind oder Bedrohung zu sehen, sondern als eine erreichbare Ressource. Ob du es magst oder nicht, deine inneren Gefühle werden schließlich zur Realität. Wenn du dir ständig Sorgen um Geld machst, werden diese Ängste wahrscheinlich wahr werden. Eine positive Denkweise wird positive Ergebnisse bringen.

2. Konzentriere dich auf die Gelegenheiten um dich herum

Wenn sich eine Gelegenheit bietet, neigen durchschnittliche UnternehmerInnen dazu, sich auf Hindernisse zu konzentrieren. Genau wie beim Thema Geld verstricken sie sich in die möglichen negativen Aspekte. Oft halten diese Sorgen sie davon ab, den notwendigen Sprung zu wagen, der es ihnen ermöglicht, diese Gelegenheiten zu nutzen.

Auf der anderen Seite konzentrieren sich begabte UnternehmerInnen auf das rohe Potenzial dessen, was vor ihnen liegt. Sie denken an das, was sie sich für ihre Zukunft wünschen und nicht an die Hindernisse, die sie davon abhalten könnten, dieses Ziel zu erreichen. Eine zielorientierte Denkweise hält die Dinge in der richtigen Perspektive und hilft dabei, Antrieb und Ehrgeiz aufrechtzuerhalten.

3. Widerstehe der Versuchung, Zweifel zu füttern

So ziemlich jeder Unternehmer hat schon einmal das alte Sprichwort gehört: „Für jedes Problem gibt es eine Lösung.“ Das ist es, was erfolgreiche UnternehmerInnen zu sich selbst sagen, wenn auf ihrem Weg Prüfungen auftauchen.

Der Rest der Gesellschaft hingegen scheint für jede Lösung ein Problem zu finden. Das ist eine Denkweise, die UnternehmerInnen nur allzu leicht heimsucht und sie in einem Kreislauf aus Zweifel und Negativität gefangen halten kann.

Vielleicht hast auch du eine gewisse perfektionistische Tendenz entwickelt, die deine Karriere betrifft? Es ist völlig normal, dass der Wunsch nach Perfektion da ist. Aber wenn man es zu weit treibt, kann diese Denkweise den Zweifeln ein Festmahl bereiten.

All diese nagenden Selbstzweifel, die dich davon abhalten, so mutig oder durchsetzungsfähig zu sein, wie du es gerne wärst. Oder die etwas riskanten Schritte zu gehen, die dein Unternehmen vorantreiben könnten? Ja, wenn du ständig deine Zweifel fütterst, stehen die Chancen gut, dass du nicht an dich selber glaubst.

Noch einmal: Ein Wechsel in deiner Denkweise ist ein absolutes Muss, um eine sinnvolle Veränderung zu erreichen. Wenn du irgendeine Situation in Bezug auf dein Geschäft betrachtest, konzentrierst du dich auf Lösungen und nicht auf Probleme. Indem du sich darauf konzentrierst, was du erreichen kannst und welche Möglichkeiten sich dir bieten, wirst du dich nicht selbst davon abhalten, die notwendigen Schritte zum Wachstum zu gehen.

Dein Gehirn ist anders verdrahtet: Nutze es zu deinem Vorteil!

Denke daran, dass nicht alle UnternehmerInnen auf dieselbe Weise denken müssen. Das ist ein Teil des Spaßes! Es ist auch das, was es dir ermöglicht, etwas zu schaffen, das wirklich einzigartig ist – etwas, das niemand anderes nachahmen kann.

Ihr Gehirn ist nicht nur so verdrahtet, dass du anders denkst, weil du eine unternehmerische Ader hast. Du bist geprägt von den einzigartigen Erfahrungen, Beziehungen und Umgebungen, die nur du erlebt hast. Lass dich von diesen Dingen formen und finde heraus, wer du bist und was du kannst. Dann handele danach. Ein anderes Denken, das zu echtem Erfolg führt, wird mit Sicherheit folgen.

Dieser Artikel wurde von Pia Silva auf Englisch verfasst und am 12. April 2021 auf www.forbes.com veröffentlicht. Wir haben ihn für euch übersetzt, damit wir uns mit unseren LeserInnen zu relevanten Themen austauschen können.

unternehmer.de
unternehmer.de ist das Wissensportal für Fach- und Führungskräfte im Mittelstand, Selbständige, Freiberufler und Existenzgründer.

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib hier deinen Namen ein

Der Artikel hat dir gefallen? Gib uns einen Kaffee aus!