Eure Top-11-Tipps zum Zeit sparen

1018
Führungskraft auf Zeit: Mit Interimsmanagement zum Erfolg
© ThePixelman - pexels.com

Zeitmanagement leicht gemacht: Wir haben eure 11 besten Tipps zusammengetragen.

  1. Mail & Skype
  2. Zeit-Blöcke
  3. Unangenehmes
  4. Ziele erreichen
  5. Spotify Playlist
  6. To-do-Liste
  7. Powernapping
  8. Coaching
  9. Anrufen
  10. Gedächtnistraining
  11. Helfen lassen

1. Mail & Skype

Einfach mal zwei Stunden lang das Mailprogramm und Skype ausschalten. So beschenkt man sich selbst mit zwei produktiven Stunden!

(Kathy von Klodt, Onlinemarketing)

2. Zeit-Blöcke

Täglich bestimmte Zeitblöcke festlegen, in denen E-Mails und Telefonate abgearbeitet werden. Zum Beispiel morgens nach der Ankunft und nach dem Mittagessen.

(Annkathrin Seitz, Online- und Mobile Marketing)

3. Unangenehmes

Für ein gutes Zeitmanagement finde ich es hilfreich Dinge, die mich eher belasten oder die ich als unangenehm empfinde, möglichst bald anzugehen und nicht dafür Kraft aufzuwenden, diese auf die lange Bank zu schieben.

(Andreas Roth, Coach)

4. Ziele erreichen

Ich habe mal etwas geschrieben über Zeitmanagement an doofen Tagen und mein Tipp ist: „Erledige zumindest etwas Zielführendes!“ Wen alle Tipps interessieren, der guckt einfach in meinen Blog „Das Unternehmerhandbuch“.

(Heike Lorenz, Unternehmensberaterin & Bloggerin)

5. Spotify Playlist

Der beste Tipp zur Steigerung der Effizienz ist eine Playlist in Spotify zu erstellen, sehr gute Kopfhörer (keine In-ear) aufzusetzen und volle Konzentration auf die Aufgabe. Erst wieder die Kopfhörer abnehmen, wenn die Aufgabe erledigt ist. Arbeitskollegen müssen eingeweiht werden, dass wenn der Kopfhörer aufgesetzt ist, die Person wie beim Film The Social Network „im Tunnel“ ist. Dadurch steigert man die Effizienz und hat über den Tag verteilt mehr Zeit für andere Aufgaben.

(Dominic Alimi, Geschäftsführender Gesellschafter der media:meets GmbH)

EXTRA: Demotiviert? Finde zurück in deinen Flow! [+Playlist]

6. To-do-Liste

Für mich gibt es immer noch die gute alte To-do-Liste. Ich führe alle wichtigen Sachen auf, die ich an diesem Tag erledigen muss und arbeite sie nach und nach durch. Das Abhaken/Durchstreichen der erledigten Dinge gibt mir ein gutes Gefühl und ich weiß am Ende des Tages, dass ich alles erledigt und nichts vergessen habe.

(Mechthild Holzer, Steuerfachangestellte)

Zeitmanagement ist natürlich sehr wichtig und die meisten Menschen haben damit Probleme. Weil die Zeit einfach schnelllebig ist, weil viel zu viele Aufgaben auf einmal da sind, weil das ganze Leben Stress bedeutet. Die besten Tipps unseres Lesers Gunnar G. (Student) sind folgende:

7. Powernapping

Powernapping-Kissen für den kurzen Schlaf zwischendurch. Da ist man ganz schnell in einer kleinen Traumwelt. Und die Zeit, die man verschläft, holt man locker wieder rein, wenn man frisch und wach ist, weil man dann viel besser und effektiver arbeiten kann.

8. Coaching

Coach leisten. Oder vielleicht zahlt es sogar die Firma? Hier kann man Zeitpläne aufstellen, Prioritäten erfassen, Fälle besprechen oder Meditationsübungen lernen.

9. Anrufen

Anrufen geht oft schneller als mailen.

10. Gedächtnistraining

Gedächtnistraining wirkt Wunder!

11. Helfen lassen

Um Hilfe bitten! Eigentlich ganz einfach, aber die meisten zerfleischen sich lieber selbst als zu fragen. Dabei sind die meisten Kollegen nett und hilfsbereit. So, jetzt muss ich mich aber beeilen, hab noch viel zu tun ;)

unternehmer.de
unternehmer.de ist das Wissensportal für Fach- und Führungskräfte im Mittelstand, Selbständige, Freiberufler und Existenzgründer.

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib hier deinen Namen ein

Der Artikel hat dir gefallen? Gib uns einen Kaffee aus!