New Work: Was steckt hinter dem Zukunftstrend? (Teil I)

69
New Work: Was steckt hinter dem Zukunftstrend?

New Work: Was steckt hinter dem Zukunftstrend?

Was bedeutet „New Work“?

Der Begriff New Work, wörtlich übersetzt „Neue Arbeit“, wurde vom amerikanischen Sozialphilosophen Frithjof Bergmann ins Leben gerufen. Dabei steht das Potenzial jedes Einzelnen und die Entfaltung der eigenen Persönlichkeit im Vordergrund. Das Arbeitsmodell reagiert somit auf die Konsequenzen der Globalisierung und Digitalisierung. Oft wird der Begriff auch im Zusammenhang mit der digitalen Transformation oder Arbeitswelt 4.0 genannt.

New Work beschreibt die Arbeitsweise der Zukunft.

Wie wird diese Idee konkret umgesetzt?

Die Theorie der New Work zieht sich durch alle Unternehmensbereiche, von der Personalführung über die Anpassung von Arbeitsplatz und Arbeitszeiten, bis hin zur Technologisierung im Arbeitsalltag. Man kann drei Bereiche abgrenzen, die durch die New Work direkt beeinflusst werden:

1. Wandel der Arbeitsstruktur

Der Trend geht weg von starrer Festanstellung und einer strengen Hierarchie, hin zu mehr Individualität, Freiheiten und Selbstständigkeit. Flexibilität spielt für Arbeitnehmer zunehmend eine entscheidende Rolle und Lösungen wie Homeoffice oder virtuelle Zusammenarbeit gewinnen zunehmend an Bedeutung.

2. Stellenwert von Arbeit

Das Verhältnis von Arbeit zu Freizeit wird kritisch hinterfragt und es gilt nicht mehr als erstrebenswert sein komplettes Leben lang nur einem Unternehmen treu zu bleiben. Work-Life-Balance ist das neue Ziel. Auch die Bürogestaltung zieht in diesem Punkt nach und schafft mit „New Workspaces“ Arbeitsplätze zum Wohlfühlen.

Kostenlos für dich: ePaper „Work-Life-Balance“

ePaper: Work-Life-Balance

Mehr spannende Beiträge zum Thema Work-Life-Balance findest du in unserem kostenlosen ePaper.

Einblick in die Themen der Ausgabe:

– Balance ist keine Religion!
– Immer und überall erreichbar? Abschalten!
– Diese Kompetenzen brauchen Verkäufer

Gratis-ePaper downloaden

3. Technologisierung und Digitalisierung

Im Fokus stehen virtuelle Teams, die es möglich machen Meetings und Konferenzen ortsunabhängig abzuhalten. Technische Lösungen wie Cloud-Anwendungen und die digitale Vernetzung erleichtern die Arbeitsschritte in vielen Bereichen.

EXTRA: Agile, Digitalisierung, Change – Wie Mitarbeiter mitziehen

3 Konzepte für bessere Work-Life-Balance

Das Konzept der New Work steht, nun müssen Arbeitgeber nachziehen. Diese Unternehmen machen es vor, schaffen zufriedene Mitarbeiter und verbessern nebenbei auch noch die Work-Life-Balance:

1. Unterstützung bei Sabbaticals

Eine Möglichkeit die Work-Life-Balance der Mitarbeiter deutlich zu verbessern sind unternehmensfinanzierte Sabbaticals. Obwohl es für einige nicht einfach ist, sich bewusst die Zeit zu nehmen, ermutigen viele Unternehmen ihre Angestellten zu Programmen abseits der täglichen Arbeit.

Adobe bietet seinen Mitarbeitern beispielsweise die Teilnahme an einem ehrenamtlichen Programm in Tansania an, bei dem die Freiwilligen in einem Waisenhaus Mathematik unterrichten. Das Unternehmen bringt seine Mitarbeiter gezielt dazu, die gewohnte Büroumgebung zu verlassen und „einmal etwas anderes zu erleben“.

2. Sportangebot der Extraklasse

Auch in Sachen Gesundheits- und Sportangeboten hat das amerikanische Softwareunternehmen einiges zu bieten. Während sich die meisten Angestellten schon über eine Subventionierung einer Fitnessstudio-Mitgliedschaft freuen würden, bietet Adobe seinen Mitarbeitern unter anderem die Möglichkeit ihre Ski- und Snowboardfähigkeiten zu verbessern. Auch Konzerne wie Google oder Microsoft stellen mit ihrer Vielfalt an Sportprogrammen und Yoga-Kursen sicher, dass ihre Angestellten auf ihre persönliche Gesundheit achten.

Der Bio-Lebensmittelhersteller Clif Bar legt ebenfalls besonderen Wert auf die Fitness und das Wohlbefinden seiner Mitarbeiter, sodass das Unternehmen in seiner Zentrale nicht nur eine eigene Kletterwand eingebaut hat, sondern auch einen eigenen Fitnessclub besitzt. Inbegriffen im 230 qm großen Fitnessstudio sind außerdem 4 Personal Trainer, ein Yoga-Club und Tanzstudios.

„Das Training wird bei Clif Bar gefördert und zählt zu den Sozialleistungen für Angestellte. Mitarbeiter können 30 Minuten pro Tag im Unternehmen trainieren – oder, anders gesagt, wir werden dafür bezahlt, 2,5 Stunden pro Woche Sport zu machen.“

Mitarbeiter bei Clif Bar

3. Unbegrenzter Urlaubsanspruch

Es gibt sicherlich kaum einen besseren Weg, um Mitarbeiter zu begeistern, als ihneneine unbegrenzte Freistellung anzubieten. Firmen wie Telstra, Netflix und LinkedIn haben bereits Vorschläge für einen „unbegrenzten Jahresurlaub“ umgesetzt, um ihre Mitarbeiter zu motivieren. Solange das Konzept zum jeweiligen Geschäftsmodell passt und auch von allen Mitarbeitern fair genutzt wird, ist dieses Angebot eine gute Möglichkeit den Angestellten die nötige Flexibilität zu bieten.

Denn wie verschiedene Studien belegen, sind Mitarbeiter, die nach einer gewissen Zeit wieder an den Arbeitsplatz zurückkehren, engagierter, motivierter und positiver gestimmt – was letztlich auch dem Unternehmen zugute kommt.

Teile des Artikels wurde von Paul Wheatley auf Englisch verfasst und auf www.amexessentials.com veröffentlicht. Wir haben ihn für euch übersetzt, damit wir uns mit unseren Lesern zu relevanten Themen austauschen können!

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein