Existenzgründung in der Gastronomie: Die Grundausstattung

47
Existenzgründung in der Gastronomie: Die Grundausstattung

Existenzgründung in der Gastronomie: Die Grundausstattung

Vom Schnellimbiss über das Kaffeehaus bis zum Fünf-Sterne-Hotel: Die Gastronomie- und Hotellerielandschaft ist vielfältig und ein wichtiger Motor des heimischen Dienstleistungssektors. Einige wichtige Aspekte, auf die vor allem Neu-Gastronomen bei der Ausstattung ihres Lokals achten sollten.

Zahlt sich ein Gastro-Herd oder Backofen aus?

Wer in seinem Gastronomiebetrieb warme Speisen anbieten will, kommt um den Kauf eines Profi-Herds oder -Backofen nicht herum. Wenngleich es inzwischen auch für den ambitionierten Hobbykoch hochwertige Geräte zu stolzen Preisen gibt, so haben diese im Vergleich mit echten Profi-Herden oder -Öfen das Nachsehen.

Die höheren Kosten für die Anschaffung amortisieren sich relativ schnell. Das liegt auch daran, dass professionelle Geräte deutlich mehr Leistung erbringen als herkömmliche Haushaltsgeräte: Warme Gerichte lassen sich deutlich schneller zubereiten, was wiederum zu einer Energieeinsparung führt. Vor allem Neueinsteigern im Gastronomiegewerbe wird dies in die Karten spielen.

Professionelle Ausstattung: Töpfe, Pfannen, Messer & Co.

Kochtöpfe, Pfannen, Besteck oder Messer für den Einsatz im Restaurant oder Hotel sind in der Regel etwas stabiler, größer und hochwertiger als im Privatbereich. Sie bestehen aus Edelstahl, der besonders langlebig ist und einfach gereinigt werden kann. Vor allem in Restaurants, in denen täglich mehrere hundert Gäste gleichzeitig speisen, ist dies unerlässlich. Denn nur wer es schafft, sauber und effizient mehrere Gerichte auf den Punkt zuzubereiten, wird sein Lokal auf Dauer etablieren können.

Die meisten Gastronomiebetriebe sind mittlerweile dazu übergegangen, Lebensmittel und Getränke, aber auch Küchengeräte, Bekleidung oder Kochutensilien online zu bestellen.

Richtig kühlen und spülen: Das A und O in der Gastronomie

Kalte Speisen und Getränke müssen – aus geschmacklichen, aber auch aus hygienischen Gründen – bei angemessenen Temperaturen gelagert werden. Deshalb sollten sich Restaurant-Betreiber, aber auch Barbesitzer und Kneipiers mit hochwertigen Kühlschränken ausstatten. Je nach Anforderungen und Bedarf bietet der Markt neben den klassischen Kühlschränken und Gefriertruhen auch spezielle Weinkühlschränke oder Modelle mit Eiswürfelmaschinen. Fleisch, Fisch, Eis, Käse, Süßspeisen und natürlich Getränke kommen damit immer mit der passenden Temperatur in die Zubereitung beziehungsweise auf den Teller des Gastes.

Standard-Haushalts-Spülmaschinen sind nicht auf das hohe Aufkommen an schmutzigem Geschirr ausgelegt und daher deutlich anfälliger für Defekte. Zudem sind sie weniger leistungsstark als die Profi-Varianten. Wer seinen Gästen dreckiges Geschirr oder Besteck hinstellt, muss sich nicht wundern, wenn diese wegbleiben oder das Gesundheitsamt vor der Tür steht. Bei Spülmaschinen, ebenso wie bei Reinigungsmitteln, lohnt es sich, etwas mehr Geld in professionelle Ausrüstung zu investieren.

Warum Gastronomen von einer improvisierten Ausstattung die Finger lassen sollten

Wer den Traum vom eigenen Gastronomiebetrieb auf ein solides Fundament stellen will, kommt um hochwertige Lebensmittel, Getränke sowie um eine professionelle Küchenausstattung nicht herum. Statt auf eine improvisierte Ausstattung zu setzen, sollten vor allem Neueinsteiger im Gastronomiegewerbe in das Küchenequipment investieren. Das sichert den Erfolg des eigenen Unternehmens nachhaltig.

Unser Buchtipp: Mein Gastronomie Businessplan

Buchtipp: Mein Gastronomie BusinessplanDie 5 Bausteine zur erfolgreichen Gründung von Cafés, Restaurants und Bars

Taschenbuch: 300 Seiten
Erschienen am: 4. September 2018
Preis: 59,00 €

Jetzt auf Amazon ansehen

Der Artikel hat dir gefallen? Gib uns einen Kaffee aus!

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein