Zeitumstellung: Vor oder zurück? 7 Eselsbrücken

524
Zeitumstellung: Vor oder zurück? 7 Eselsbrücken
Bild: © congerdesign - pixabay.com

Wer hat an der Uhr gedreht? Ist es wirklich schon so spät? Ja, es ist wieder so weit. Zwei Mal im Jahr stellen wir uns die gleiche Frage: Vor oder zurück? Auch wenn die Zeitumstellung bald abgeschafft wird, wird die Uhr am 27. Oktober wieder auf Winterzeit umgestellt. Viele fragen sich, ob sie nun früher aufstehen müssen oder länger schlafen dürfen. Wie kannst du dir also am besten merken, ob du die Uhr vor oder zurück stellen musst?

Quelle: statista.com

1. Der Liegestuhl

Die wohl bekannteste Eselsbrücke, um sich die Zeitumstellung zu merken, ist der Liegestuhl. Wenn der Sommer kommt, holst du den Liegestuhl herVOR. Wenn sich der Sommer allmählich verabschiedet, kommen die Gartenmöbel ZURÜCK in den Keller. Bei der Sommerzeit stellst du deine Uhr also eine Stunde VOR. Wenn die Winterzeit kommt, stellst du deine Uhr eine Stunde ZURÜCK.

2. Merksätze

Du kannst dir die Zeitumstellung aber auch mit Merksätzen merken. Die Uhr stellst du bei der Zeitumstellung immer zum Sommer hin. Im Frühjahr wird die Uhr also nach vorne gedreht.

Im Winter drehst du die Uhr hinter.

3. Thermometer

Du kannst dir die Zeitumstellung auch anhand der Temperaturen vorstellen. Da es im Winter oftmals MINUS-Grade hat, stellst du deine Uhr für die Winterzeit MINUS eine Stunde zurück. Im Sommer gibt es PLUS-Grade, also stellst du die Zeiger deiner Uhr PLUS eine Stunde nach vorne drehen.

4. Früh aufstehen

Auch mit der fehlenden Stunde kannst du Sommer- und Winterzeit erklären. Im FRÜHjahr müssen wir im Gegensatz zur Winterzeit eine Stunde FRÜHer aufstehen, da wir die Uhr von zwei auf drei Uhr stellen.

5. Englische Eselsbrücke

Die englische Eselsbrücke „Spring forward, fall back“ kann dir bei der Zeitumstellung ebenfalls behilflich sein. Übersetzt bedeutet das wörtlich: Springe vorwärts, falle zurück. Das Wort „spring“ bedeutet aber auch „Frühling“ und „fall“ steht für „Herbst“. Im Frühling wird die Uhr also nach vorne gestellt und im Herbst zurück.

EXTRA: Buchtipps gegen den Herbstblues

6. O zum O, I zum I

Auch an den Buchstaben, die in den Wörtern enthalten sind, kann man sich auch bei der Umstellung der Uhrzeit orientieren. Im Sommer wird die Uhr vorgestellt und im Winter hinter.

7. Geheimer Dieb

Du kannst dir die Zeitumstellung aber auch als einen fiesen Dieb vorstellen, der irgendwann Reue zeigt. Er kann allerdings nur etwas zurückgeben, was er zuvor gestohlen hat. Wenn die Sommerzeit kommt, wird dir vom Dieb eine Stunde gestohlen, da die Uhr vorgestellt wird. Kommt die Winterzeit, gibt er dir die Stunde reumütig wieder zurück. Die Uhr wird um eine Stunde zurückgedreht.

Wenn du von den ganzen Eselsbrücken jetzt komplett verwirrt bist, sagen wir es dir noch einmal ganz deutlich: In der Nacht von Samstag, den 26. Oktober auf Sonntag den 27. Oktober 2019 wird die Uhr von drei auf zwei Uhr ZURÜCKgestellt, da die Winterzeit beginnt. Du kannst eine Stunde länger schlafen.

Quelle: Teleschau

Unser Gratis-ePaper: Zeitmanagement

ePaper: Agile Führung 2019Unser ePaper mit den besten Tipps rund um das Thema Zeitmanagement:

→ über 55.000 Abonnenten
→ jedes Quartal eine neue Ausgabe
→ als PDF bequem in dein Postfach

Einfach anmelden und ab sofort top-informiert sein!

Gratis-ePaper downloaden

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib hier deinen Namen ein