5 Tipps, damit die Firmen-Grußkarten zum vollen Erfolg wird

104
5 Tipps, damit die Firmen-Grußkarten zum vollen Erfolg wird
© Mybona - stock.adobe.com

Besondere Anlässe erfordern besondere Worte. Firmen-Grußkarten in individuellem Design und mit persönlicher Botschaft sind die perfekte Möglichkeit, um einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen. Wie das am besten gelingt, erfährst du in diesem Beitrag.

Firmen-Grußkarten, die aus der Masse hervorstechen

Mainstream war gestern: heute sind persönliche Worte in schlichtem, aber ausgefallenem Design auf der Firmen Grußkarte ein Zeichen wertschätzender Anerkennung. Die EmpfängerInnen werden persönlich angesprochen, wie es in klassischer Massenpost einfach nicht möglich ist. Zudem ist eine handschriftliche Signatur das i-Tüpfelchen der Extraklasse.

Firmen-Grußkarten dürfen von Herzen kommen

Freust du dich über alltägliche Werbepost? Kaum jemand hüpft vor Freude, wenn mal wieder ein Fensterkuvert mit langweiligem Firmenetikett im Postkasten landet. Persönlich adressierte und ansprechende Kuverts hingegen lösen das Gefühl von Einzigartigkeit aus und machen neugierig auf den Inhalt. Genau auf diesen kommt es an, wenn du auf dem Postweg Herzenswünsche versenden möchtest.

Tipp 1: Unique Content is King

Im digitalen Zeitalter ist copy-paste alltägliches Programm. Jedoch solltest du bei Firmen-Grußkarten auf diese sonst praktische Funktion verzichten und stattdessen auf kreative und individuelle Worte setzen.

Einzigartiger Inhalt vermittelt deinen EmpfängerInnen das Gefühl, dass du dir bewusst Zeit für sie nimmst, um individuelle Grußbotschaften zu verfassen. Sei dies zu Weihnachten, zum Geburtstag oder zu einem anderen besonderen Anlass: in allen Fällen ist Einzigartigkeit gefragt.

Tipp 2: Ein harmonisches Gesamtbild vermittelt Beständigkeit

Was zählt, ist die Fähigkeit positiv aufzufallen und in Erinnerung zu bleiben. Firmen-Grußkarten sind (sofern gut gemacht) ein wertvolles Instrument für Kundenbindung. Deshalb sollten sowohl die Worte als auch der Stil der Karte zur Unternehmensphilosophie passen.

Ein kreatives Startup zeichnet sich vielleicht durch peppige und ausgefallene Designs aus, während ein langjähriges Familienunternehmen eher Werte wie Zuverlässigkeit und Tradition vermittelt. Deshalb ist es wichtig, dass sowohl die optische Aufmachung als auch der Inhalt der Karte mit der Botschaft des Unternehmens übereinstimmen.

Tipp 3: USP mit Langzeitwirkung

Wie wäre beispielsweise eine Karte, die biologisch abbaubar ist und gleichzeitig einen einzigartigen Eindruck hinterlässt?

Ein nachhaltiges Unternehmen könnte persönliche Wünsche beispielsweise auf pflanzbaren Karten (Grußkarten aus Samenpapier) verfassen. Darin werden Samen verarbeitet, aus denen entweder Blumen oder Kräuter wachsen. Eine tolle Idee, die einerseits sinnstiftend ist und andererseits perfekt zur Unternehmensphilosophie Nachhaltigkeit passt!

Tipp 4: Saubere Optik und ansprechendes Design

Klischeehaft, aber wahr: eine saubere Optik vermittelt deinem Empfänger, dass du dich bemüht und deine Wünsche mit Bedacht gewählt hast. Wenn das Erscheinungsbild überzeugt, ist die Karte ein garantiert gewinnbringender Erfolg. Der erste Eindruck entscheidet darüber, ob die Worte bewusst gelesen werden oder die Karte direkt im Altpapier landet.

Mit einem passenden Kuvert erhöhst du die Chance, dass die Karte länger aufbewahrt und als etwas Besonderes wahrgenommen wird. Ein uriges Siegel aus Wachs mit Firmendruck wäre eine weitere Idee, wie du bereits mit dem Kuvert bleibenden Eindruck hinterlässt!

Tipp 5: Eine handschriftliche Signatur vermittelt Wünsche des Herzens

Die abschließenden Wünsche sind ein fixer Bestandteil deiner Firmen-Grußkarte und sollten idealerweise per Hand geschrieben sein, um Eindruck zu hinterlassen.

Bei langjährigen KundInnen oder MitarbeiterInnen, sind durchaus persönliche Worte auf einem schönen Blatt Papier in handschriftlicher Form und entsprechender Formulierung angebracht.

Wichtig ist in jedem Fall, die Grußkarte handschriftlich zu signieren. Langweilige Computer-Unterschriften sind alltäglich, persönliche Signaturen hingegen sind zwar etwas zeitaufwendiger, jedoch heben sie dich von der Masse ab.

Wird die Grußbotschaft komplett handschriftlich verfasst bzw. zumindest per Hand signiert, dann sollte unbedingt ein hochwertiges Schreibgerät mit einem sauberen Schriftlich dafür verwendet werden – beispielsweise ein hochwertiger Füller oder ein Kugelschreiber mit einem sauberen Schriftbild.

Grußkarten auf dem Postweg versenden weckt vertraute Erinnerungen

Monotone Massenmails landen täglich im Spamordner. Speziell in Zeiten der Digitalisierung zählt der persönliche Kontakt. Unabhängig zu welchem Anlass – eine Grußkarte im Postkasten zu finden, die persönlich adressiert ist und eine direkte Ansprache enthält, ist eines der simpelsten, aber effektivsten Marketingtools der heutigen Zeit. Dadurch erreichst du deine EmpfängerInnen auf persönlicher und emotionaler Ebene.

Deine Checkliste für die perfekte Firmen-Grußkarte im Überblick:

  • Einzigartiges Design (passend zur Corporate Identity deines Unternehmens)
  • Saubere Optik (hochwertiger Umschlag, sauberes handschriftliches Schriftbild)
  • Individuelle Wortwahl dem Anlass und der Beziehung zum Empfänger entsprechend
  • Persönliche handschriftliche Signatur
  • Unverwechselbare Elemente (z.B. Briefsiegel aus Wachs mit Firmenprint)

Fazit

Mitentscheidend ist neben der optischen Erscheinung auch die Botschaft, die du mit der Grußkarte vermitteln möchtest. Es sollen sowohl persönliche Worte als auch gute Wünsche dem Anlass entsprechend darin Platz finden. Hochwertiges Papier, ein passendes Format sowie ein ansprechendes Design runden deine Firmenkarte ab und machen sie mit individuellen Worten zum Unikat, an das man sich gerne erinnert.

Tilo Risch
Tilo Risch ist bei schreibundstil.de für den Onlineshop zuständig und sorgt dafür, dass alle Bestellungen pünktlich bei den KundInnen ankommen. Aufgrund seiner langjährigen Erfahrung weiß er genau, worauf es bei handgeschriebenen Botschaften wirklich ankommt.

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib hier deinen Namen ein

Der Artikel hat dir gefallen? Gib uns einen Kaffee aus!