Die Top 8 Neujahrsvorsätze 2022 für Unternehmer

224
Die Top 8 Neujahrsvorsätze für Unternehmer
© tonktiti - stock.adobe.com

Was hältst du von dem Thema: Neujahrsvorsätze für Unternehmer? Die letzten Jahre waren durch die Pandemie geprägt. Durch die daraus resultierenden Einschränkungen haben einige ihre Motivation verloren. Aber mittlerweile kehrt immer mehr Normalität in das Leben zurück und diese sollten wir auch nutzen.

Der bevorstehende Jahreswechsel ist der perfekte Zeitpunkt, für einen Neuanfang und somit auch für gute Vorsätze. Leider scheitern wir aufgrund von zu hohen Ansprüchen oft sehr schnell daran. Wenn du dir jedoch realistische Ziele setzt, machen sie dich sowohl beruflich als auch persönlich zu einer stärkeren Person und helfen dir langfristig zum Erfolg.

Hier erfährst du die Top 8 Neujahrsvorsätze für Unternehmer und Unternehmerinnen sowohl für das Berufs- als auch für das Privatleben. Denn nur durch Zufriedenheit in beidem erzielst du langfristig Erfolge.

1. Ballast abwerfen

So blöd es auch klingt, aber der wichtigste Punkt, ist es erst einmal Ballast abzuwerfen. Löse dich im privaten Umfeld von Freunden, die dir nicht gut tun. Das können Menschen sein, bei denen du dich unwohl fühlst oder Treffen in deiner Freizeit, bei denen du das Gefühl hast, dass es eigentlich Termine sind.

In beruflicher Hinsicht gilt dieser Vorsatz genauso. Trenne dich von sogenannten Problem Kunden und Kundinnen. Der Fokus sollte auf der Betreuung von relevanten KundInnen liegen und sich nicht auf einzelne Schwierige konzentrieren.

EXTRA: Wie du (berufliche) Ziele formulierst [+Checkliste]

2. All you need: Organisation und Zeitmanagement

Wenn du deine Termine alle organisiert in deinem Kopf behalten sollst, wird das ab einer bestimmten Menge schwierig. Schreibe dir deshalb Listen und sortiere deine To Do’s nach Wichtigkeit. Wenn dir trotzdem alles über den Kopf wächst, ist es vielleicht Zeit für einen Assistenten oder eine Assistentin. Sie können Besprechungen, Events oder andere Routine-Aufgaben planen. So erlangst du wieder mehr Freizeit und kannst diese mit deiner Familie genießen.

3. Familie geht vor

Das führt uns auch schon zum nächsten Vorsatz: Die Familie geht vor. Ein guter Job ist schön und kann viel Zeit im Leben einnehmen, aber dabei solltest du niemals die Zeit mit deiner Familie vernachlässigen. Wer die eigenen Kinder nur selten sieht, wird es später einmal bereuen. Sie werden nur einmal groß und diese Zeit kommt nie wieder zurück. Familie sind die Menschen, die uns immer Halt bieten und uns zur Ruhe bringen.

4. Lernen

Erweitere deinen Horizont, denn Lernen macht glücklich und glückliche Menschen sind bekanntlich gesünder und erfolgreicher. Mit viel Wissen hast du auch einen Vorteil gegenüber vielen anderen Personen, denn wie Francis Bacon schon sagte:

Wissen ist Macht!

Francis Bacon

Deshalb solltest du dich stetig weiterbilden. Das kannst du zum Beispiel indem du an Konferenzen oder Kursen teilnimmst. Du kannst aber auch vieles von deinem Umfeld lernen, sei es von KollegInnen oder FreundInnen

5. Profitiere vom Erfolg anderer

Damit meine ich nicht, dass du den Erfolg von anderen Personen als deinen ausgeben sollst. Sondern passend zur Kategorie Lernen, kannst du von den klügsten und fähigsten Personen in der eigenen Branche bestimmt einiges erlernen. Lade sie auf einen Kaffee oder ein Frühstück ein, sie sind meist gute Tippgeber oder Tippgeberinnen.

6. Selbstwertschätzung

Bei all diesen Vorsätzen solltest du diesen hier auf keinen Fall vernachlässigen.

Schätze dich selbst wert.

Du als Person und dein Erfolg ist genauso wichtig, wie andere Menschen und deren Erfolg. Also sei stolz auf dich und alles was du bis zum jetzigen Zeitpunkt erreicht hast. Und zwar nicht nur dann, wenn dir etwas besonders gut gelungen ist, sondern auch an allen anderen Tagen, die du deinem Unternehmen widmest. Belohne dich also hin und wieder für die harte Arbeit.

7. Akzeptiere Veränderungen und neue Technologien

Die Welt dreht sich immer schneller. Es kommen ständig neue Entwicklungen und Errungenschaften an den Markt. Wer nicht mit der Technologie mitgeht, fällt irgendwann hinten ab. Deshalb lasst die Veränderungen zu und entwickelt euch mit ihnen. In der Komfortzone zu verharren, bringt uns nicht weiter. Eine gute Soft- und Hardware können dabei wertvolle Zeit, Geld und vor allem auch Nerven sparen. Erleichtert euch somit den Alltag und schafft Raum für reibungslose Arbeit.

EXTRA: Warum dich Ziele glücklicher machen: 5 Motivations-Tipps

8. Ruhepausen

Der letzte aber gleichzeitig auch wichtigste Neujahrsvorsatz ist sich auch Ruhepausen zu gönnen. Wenn du dir keine Pausen erlaubst, verlierst du irgendwann an Kreativität und Motivation. Gute Ideen brauchen Zeit. Nehme dir deshalb Auszeiten, um neue Eindrücke und Gedanken zu sammeln. Es reichen schon Kleinigkeiten, wie ein Spaziergang im Park, ein schöner Abend mit FreundInnen oder wenn du eine längere Auszeit brauchst eine Reise.

Fazit

Diese Neujahrsvorsätze für Unternehmer sind nur ein paar Ideen, die du in deine Vorhaben mit einbinden kannst. Du musst dir nicht unbedingt an Neujahr Vorsätze vornehmen, aber wenn du dir deine Ziele bewusst machst und sie aufschreibst, erreichst du sie eher. Denn es ist wissenschaftlich erwiesen, dass Menschen, die sich ihre Ziele aufschreiben, diese auch früher und wahrscheinlicher erreichen. Vergesse dabei aber nicht die Balance zwischen Arbeit und Freizeit.

Kristina Dietrich
Kristina Dietrich macht eine Ausbildung zur Medienkauffrau Digital&Print bei MüllerVerlag und war Mitte 2021 bei unternehmer.de eingesetzt.

1 Kommentar

  1. Wow sehr cooler Beitrag 😁 vielen Dank!
    Sehe ich genau so.. Vor allem, dass es nicht das Neujahr braucht um sich Ziele zu setzen und „aufzuräumen“.

    Meine wichtigsten Bereiche für gute Selbstorganisation:

    Terminplanung
    Zeitmanagement
    Ziele und Prioritäten
    Finanzplanung

    Selbstmanagement
    Bewusster Lebensstil
    Persönliche Weiterentwicklung
    Gleichgewicht

    Viele Grüße Max

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib hier deinen Namen ein

Der Artikel hat dir gefallen? Gib uns einen Kaffee aus!