Produktivität steigern: 7 Tipps für ein besseres Zeitmanagement!

1275

5. SPEED – Wettbewerbsvorteil Geschwindigkeit

Das Gefühl, dass sich das Tempo in unserer Gesellschaft rapide beschleunigt hat, kennen wir alle. Wir sind ständig unter Strom und in Eile und versuchen fortwährend, in weniger Zeit mehr zu erledigen. Wir sind zur Effizienz gezwungen, weil wir von Informationen geradezu überflutet werden. Dabei verläuft Zeit linear und damit für jedermann gleich. Wir nehmen sie nur anders – höchst subjektiv – wahr.

Und genau darin liegt eine große Chance für Unternehmen: Unter Wettbewerbern ist es stets der Schnellste, der sich der ungeteilten Aufmerksamkeit des Entscheiders sicher sein kann. Alle anderen Argumente vermögen nur schwer, den Boden wieder gut zu machen, der durch zu geringe Geschwindigkeit verloren wurde. Häufig sind selbst Preis und Qualität nicht die entscheidenden Kriterien. Was zählt, sind schnelle Ergebnisse. Das ist es, was im Zeitalter der Zeitknappheit erwartet wird. Wer vom Tempo-Trend profitieren will, muss sich Geschwindigkeit bei jeder sich bietenden Gelegenheit zu Nutze machen. Wenn Sie in Ihrem Unternehmen wirklich etwas anstoßen wollen, steigern Sie Ihr Tempo! Dies wird auch die Resultate Ihres Unternehmens um Lichtjahre nach vorne katapultieren.

6. LIFE – Persönliche Freiheit

Ein Problem, das vor allem Einzelunternehmern oder Freiberufler kennen, ist, dass ihr Geschäft nicht wächst, weil sie einfach nicht genügend Zeit finden, sich um genau diesen Aspekt zu kümmern. Es liegt nicht daran, dass sie den Wert ihrer Schlüsselaufgaben nicht erkennen würden oder ihnen einfach keine Zeit widmen wollen. Es liegt schlicht und einfach daran, dass sie versuchen, viel zu viel selbst zu machen.

Sie sind so damit beschäftigt, ihr Geschäft am Laufen zu halten, dass sie nicht dazu kommen, an den wirklich wichtigen Aufgaben zu arbeiten. In einer Position, in der Sie Ihr eigenes Unternehmen leiten, bringt Ihre Tätigkeit als Selbstständiger sehr viel Selbstbestimmung mit sich: Sie legen Ihre Termin selbst fest und geben anderen vor, wann, wo und wie was zu tun ist. Doch natürlich gibt es in jeder Branche auch zahlreiche fremdbestimmte Herausforderungen zu meistern. Vor lauter Alltagsgeschäft arbeiten wir fast ausschließlich „im“ statt „am“ Unternehmen. Fragen Sie sich deshalb, welchen Bereichen im Privatleben und im Beruf Sie gerne mehr Zeit widmen würden? Lagern Sie konsequent alles aus, was nicht zu Ihren Schlüsselaufgaben als Unternehmer gehört und machen Sie stattdessen lieber einmal früher Feierabend.

7. ACTION – Praktische Umsetzung

Wir leben in einer Welt, die uns überfordert. Ständig und überall. Alles dreht sich immer schneller und dummerweise hört es nicht einmal dann auf, wenn wir einen Fuß aus dem Bett auf den Boden stellen. Wir verfügen über Know-how im Überfluss. Doch Wissen allein ist inzwischen längst kein Erfolgsgarant mehr. Das einzige, was heute über Sieg oder Niederlage – und damit oft genug übers nackte Überleben – entscheidet, sind Umsetzungsgrad und -geschwindigkeit. Es ist nicht entscheidend, dass Sie möglichst viele Ideen, Pläne oder Projekte haben. Sie sind Unternehmer – dann unternehmen Sie auch was. Wichtig ist, dass Sie handeln.

Machen Sie es nicht wie die drei Frösche, die an einem heißen Sommertag auf einer Seerose sitzen und sich über die Hitze beklagen: Zwei der Frösche beschließen, ins erfrischende Wasser zu springen. Wie viele Frösche sitzen noch auf der Seerose? Alle drei! Zwei haben zwar beschlossen, ins Wasser zu springen, doch tatsächlich gesprungen ist keiner – sie haben ihrer Entscheidung keine Aktion folgen lassen. Was Sie wirklich umsetzen, hat einen weit größeren Effekt als alles, was Sie sich nur ausdenken. Fassen Sie einen Entschluss und dann handeln Sie!

Action Steps – Vom “Know how” zum “Do now”

  • Bevor Sie Ihr Zeitmanagement revolutionieren können, müssen Sie Ihre Ziele formulieren. Finden Sie heraus, was Sie wirklich wollen. Was ist Ihre rote Fahne? Wo wollen Sie in fünf bis zehn Jahren stehen?
  • Notieren Sie die Schlüsselaufgaben, für die Sie in Ihrer Funktion als Unternehmer in erster Linie verantwortlich sind.
  • Vergegenwärtigen Sie sich vor jeder Aktivität das angestrebte Ziel. Und fragen Sie sich immer wieder: Nutze ich meine Zeit gerade optimal?
  • Beginnen Sie Ihren Arbeitstag grundsätzlich nicht mit dem Abrufen von E-Mails, sondern mit Ihrer wichtigsten Aufgabe.
  • Führen Sie wenigstens einen besprechungsfreien Tag pro Woche ein.
  • Kein Meeting ohne klar definierte Ziele und ohne eine Agenda, in der diese benannt werden.
  • Es siegen die Schnellen, nicht die Perfekten. Beginnen Sie Wichtiges sofort, sonst stehlen Ihnen andere Ihre Idee.
  • Qualität ist selbstverständlich. Heute bekommt der schnellste Anbieter den Zuschlag. Liefern Sie, wann immer möglich, schneller als der Kunde es erwartet.
  • Schieben Sie Ihr Leben nicht auf später auf. Leben Sie Ihr Leben jetzt! Wie nutzen Sie Ihre 86.400 Sekunden täglich?
  • Welche Bereiche Ihrer Arbeit erledigen Sie mit viel Freude, Leidenschaft und Begeisterung besser als jeder andere?
  • Was kommt hingegen in Ihrem perfekten Tag auf keinen Fall mehr vor? Lagern Sie diese Dinge konsequent aus. Ihre wichtigste Fähigkeit ist es, sich zum Handeln zu motivieren.
  • Welche konkreten Maßnahmen werden Sie aufgrund dessen, was Sie in diesem Artikel gelernt haben, ergreifen?
  • Der beste Moment zu handeln ist jetzt. Machen Sie die ersten Schritte innerhalb von 72 Stunden!

Wenn es um Produktivität geht, wird diese von vielen Leuten mit dem Credo „höher, schneller, weiter“ verwechselt. Doch tatsächlich geht es vielmehr um die Frage: Wenn Sie letztendlich Zeit für sich gewinnen, wofür möchten Sie sie einsetzen? Das Prinzip Effizientertainment bedeutet: Wenn du die Dinge, die du tun musst, so schnell wie möglich tust, hast du für die Dinge, die du gerne tust, umso mehr Zeit.

1
2
Martin Geiger
Martin Geiger, Top-Speaker, Vortragsredner und Coach, hat es sich zur Aufgabe gemacht, seinen Kunden zu effektiv besseren Ergebnissen zu verhelfen.  Die Europäische Trainerallianz wählte ihn hierfür 2007 zum Trainer des Jahres. Heute gilt der gefragte Referent als ausgewiesener Experte für die Steigerung persönlicher und unternehmerischer Produktivität. Der Effizientertainer® vermittelt seinen Zuhörern in unterhaltsamen und praxisnahen Vorträgen die sofort umsetzbaren und nachhaltig wirksamen Strategien des Zeitmanagements 3.0.

3 Kommentare

  1. Ich finde diese Tipps sehr interessant und werde paar Sachen bestimmt einsetzen! Ich persönlich benutze http://kanbantool.com/ um produktiv zu arbeiten. Dank Kanban Tool ich alle meine Projekte und Aufgaben gut organisieren. Außerdem Kanban Tool ermöglicht alle Termine wie auch Aufgaben in Kalender einfach zu exportieren.

  2. In Tipp 3 heißt es Filter setzen. „Nichts hat die Büroarbeit so verändert wie E-Mails“. Ursprünglich zur Arbeitserleichterung gedacht – haben sie sich mittlerweile als echte Zeitfresser entpuppt. Wenn es eine Möglichkeit gäbe, wie Sie schnell und effektiv Ihre E-Mails bearbeiten und dabei noch 30% oder mehr an Zeitersparnis ge- winnen könnten? Als Unternehmer mehr Umsatz erzielen? Und dabei auch noch Spaß haben?

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib hier deinen Namen ein

Der Artikel hat dir gefallen? Gib uns einen Kaffee aus!