Leistungsorientierte Vergütung: Transparenz ist wichtig für Erfolg!

927

Wer leistungsorientiert entlohnt, sorgt für motivierte Mitarbeiter und bessere Ergebnisse – sofern das Vergütungssystem transparent und angemessen geregelt ist.

Das geht aus einer Studie der Fachhochschule Köln und der Unternehmensberatung Milz & Comp unter 500 mittelständischen Unternehmen in Deutschland mit leistungsorientierter Vergütung hervor.

Demnach ist die leistungsorientierte Vergütung in den befragten Unternehmen dann erfolgreich, wenn die richtige Mischung zwischen „harten“ und „weichen“ Kenngrößen gefunden wird. Als Bemessungsgrundlage müssten angemessene Ziele transparent und gemeinsam mit den Mitarbeitern vereinbart werden. Der variable Lohnanteil solle mindestens zehn Prozent des Gesamteinkommens ausmachen.

Laut Milz & Comp sind vier von fünf Befragten zufrieden mit ihrem Vergütungssystem. Sie registrierten neben Qualitätssteigerungen auch höhere Produktivität, Motivation und Identifikation bei den Mitarbeitern. (uqrl)

(Quelle: www.milz-comp.de)

(Bild: © Joachim Wendler – Fotolia.de)

unternehmer.de
unternehmer.de ist das Wissensportal für Fach- und Führungskräfte im Mittelstand, Selbständige, Freiberufler und Existenzgründer.

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib hier deinen Namen ein

Der Artikel hat dir gefallen? Gib uns einen Kaffee aus!