Wie Sie trotz kleinem Budget eine schöne Firmenfeier organisieren!

136

Eventorganisation für jeden Geldbeutel

In manchen Unternehmen scheinen Budgets für die Eventorganisation keine allzu große Rolle zu spielen. Selbst für kleinere Messeauftritte, die oft nur ein bis zwei Tage dauern, werden rasch Beträge im fünfstelligen Bereich ausgegeben. Man verwöhnt den Gaumen der Kunden mit einem Sterne-Catering, überrascht mit einer aufwendigen Lichtshow und fasziniert mit einem gerade angesagten Künstler.

Ein Traum für jeden Eventmanager! Wirklich? Denn liegt nicht gerade die wahre Herausforderung in kleinen Budgets? Wem nicht die großen Gelder für große Shows zur Verfügung stehen, der muss kreativ werden…

Regionales Catering mit liebevollen Details

So wird Ihr Unternehmensevent zu einem unvergesslichen Erfolg!
Begeistern Sie Ihre Mitarbeiter mit regionaler Küche und einer liebevollen Dekoration

Nicht jeder kann sich ein Catering von Schuhbeck & Co. leisten. Und ganz ehrlich, oftmals ist dies auch gar nicht nötig! Überraschen Sie ihre Gäste lieber mit einem gut inszenierten, regionalen Catering. Verschiedene Buffetstationen zum Beispiel, an denen der Koch liebevoll über Herkunft und Zubereitung der Speisen erzählt, informieren und unterhalten die Gäste zugleich. Und kosten weniger, als das teure, gesetzte Menü.

Oder lassen Sie die Geschäftsleitung den Kochlöffel schwingen – naja, zumindest die Kelle zur Speisenausgabe. Vom Chef höchstpersönlich bekocht zu werden, ist eine einmalige Wertschätzung, welche die Mitarbeiter so schnell nicht wieder vergessen.

Basilikum, Salbei und Co. in kleinen, gebrandeten Töpfchen sind nicht nur eine schöne, sondern auch leckere Tischdekoration. Meist finden die Gäste eine wahre Freude daran, ihre Speisen damit zu verfeinern.

Zum Schluss eignet sich die Gewürz-Dekoration als geschmackvolles Give-away.

 

Kräuter eignen sich hervorragend als Tischdekoration
Tontöpfe mit Kräutern eignen sich hervorragend als Tischdekoration und am Ende als Give-away

Beziehen Sie Ihre Mitarbeiter ein, statt sie nur zu bewirten!

Ein erheblicher Kostenpunkt ist oft die Unterhaltung. Bekannte Künstler lassen sich ihren Auftritt teuer bezahlen und die weniger Bekannten möchte man nicht unbedingt buchen. Schließlich steht und fällt die Veranstaltung mit dem Programm! Doch muss es immer gleich die überbezahlte Pop-Diva sein? Nein! Warum machen Sie Ihre Mitarbeiter nicht einmal zu Bühnen-Stars? Sicher, es kommt nicht nur auf die Mitarbeiter, sondern auch auf Ihre Zielgruppe an. Wenn es passt, kann es für alle Beteiligten ein unvergessliches Erlebnis werden!

Gemeinsam mit der örtlichen Tanzschule choreografierten wir beispielsweise einmal mit unseren Mitarbeitern eine eigene Modenshow. Anfangs etwas schüchtern und skeptisch, waren die Mädels bald so begeistert, dass sie sogar außerhalb der Arbeitszeit voller Freude probten! Das Tolle daran: die teilnehmenden Mitarbeiter fühlten sich wertgeschätzt! Keine Lohnerhöhung hätte mit diesem Glücksgefühl mithalten können! Und die zuschauenden Mitarbeiter sahen es als Ansporn, bei guter Leistung ebenfalls einmal für das Unternehmen auf der Bühne zu stehen. So gewinnbringend und emotional wäre nicht einmal ein Auftritt von Robbie Williams gewesen.

Oft sind diese kleinen (im Sinne von budgetarmen) Events oft die Schönsten. Denn wenn sich die Gäste am Schluss strahlend für den schönen Tag bedanken, weiß man, dass die Liebe zur Inszenierung vor allem von Herzen kommt.

5 Kommentare

  1. Wir wollen bald ein Firmenevent organisieren. Das soll unsere Mitarbeiterschaft stärken und die Atmosphäre verbessern. Leider hat die Firma kein wirkliches Budget dafür und wir müssen quasi mit nichts etwas tolles veranstalten. Ich finde die Idee super Regional anzubieten und die Mitarbeiter mit einzubeziehen. Das ist definitiv eine kosten Erleichterung.

  2. Da ich schon länger dabei bin mich durch die Leibspeisen der Dörfer in und um München zu kosten finde ich Ihre Idee mit dem Catering ausgezeichnet! Genau wie Sie schreiben wäre, bei guter Inszenierung, das Zubereiten der Speise auch ein toller Unterhaltungsfaktor. Und für die Deko kann ich noch frischen Beifuß sammeln – das können wir für den Salat/ein Hauptgericht nehmen und es sieht hübsch aus. Mein Geldbeutel freut sich.

  3. Leider gehören wir nicht zu den Organisationen, die spontan fünfstellige Summen für ein Event ausgeben – daher danke ich Ihnen für die Tipps zur Eventorganisation. Besonders den Hinweis, das Catering regional auszurichten um zu sparen wird mir helfen. Und da meine Belegschaft sowieso schon haben verlauten lassen, dass sie ein Buffet stark präferieren, wäre Ihre Idee mit einem Showkoch auch angemessen. Danke und LG, Chiara

  4. Schöne Ideen. Es ist für die Stimmung und den Zusammenhalt wichtig solche Events anzubieten. So wird die Motivation und der Zusammenhalt der Mitarbeiter weiter gestärkt. Wir haben als Sommerfest einfach ein kleines Grillfest veranstaltet. Die Mitarbeiter waren begeistert.

  5. Die Idee ist super gut – aus Erfahrung kann ich aber sagen, das gerade bei Weihnachtsfeiern die Mitarbeiter nicht auf der Bühne stehen wollen und etwas zur Unterhalttung der sitzenden Mitarbeiter
    beitragen wollen.
    Die Leute wollen dezent unterhalten werden, kein Animationsspiele und Co.
    Viel besser wäre dann, z.B. von einer Tanzschule ein paar Leute einzuladen, welche ggf. bei einigen Tanzschritten „behilflich“ sein können – also unkompliziert helfen.
    Den Rest kann man mit der Band oder DJ absprechen – wie „zufällige“ Salza, Samba oder Diskofox Tänze
    DJ Bernd
    http://www.disko-odyssee.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein