Der Begriff Phubbing setzt sich aus dem englischen Verb „to snub” – jemanden vor den Kopf stoßen – und „phone” zusammen. Also jemanden mit dem Smartphone vor den Kopf stoßen, indem man sich mit dem Gerät, statt mit dem Gesprächspartner beschäftigt.

Folgen von Phubbing

Phubbing wirkt sich negativ auf die Qualität eines Gesprächs und auf das Gefühl der Verbindung zum Gegenüber aus. Wer sich ausgeschlossen fühlt, der empfindet dieses Gefühl sogar als körperlichen Schmerz. Viele greifen als Reaktion auf dieses Gefühl selbst zum Smartphone, um sich via Social Media wieder weniger ausgeschlossen zu fühlen. Ein Phubbing-Teufelskreis beginnt.

« zurück zu Online Marketing Lexikon