Definition: Dynamic Ads

Dynamic Ads sind personalisierte Werbeanzeigen in Facebook, die automatisch genau den Personen angezeigt werden, die bereits Interesse am Werbetreibenden gezeigt haben. Hat zuvor ein Kontakt zum Unternehmen, beispielsweise über die Website oder eine App stattgefunden, kommen die Dynamic Ads zum Einsatz.

Dynamic Ads erscheinen auf allen Endgeräten.

Dynamic Ads spiegeln den Produktkatalog, als Werbeanzeige verknüpft mit Bildern und Beschreibungen auf Facebook, Instagram oder dem Messenger, wider. Über die Social-Media-Plattformen werden die Elemente automatisch der richtigen Person zugeordnet und angezeigt. Ziel ist es, durch das Retargeting potenzielle Kunden, die sich bereits für ein bestimmtes Produkt interessiert haben, durch diese Art von Anzeige erneut anzusprechen – in der Hoffnung, diese zu einem Kauf zu bewegen.

Beispiel für Dynamic Ads

Diese Werbeform begegnet Nutzern besonders nach einer Onlinerecherche ohne angeschlossene Handlung sehr häufig. Ein Beispiel wäre unter anderem eine Reiseanzeige als Dynamic Ad. Dem Facebook-Nutzer werden in diesem Fall bestimmte Flüge, Hotels und Reiseangebote der Seiten, auf denen seine Recherche stattgefunden hat, angezeigt. Der Anbieter hat die Möglichkeit, zu den gesuchten Zielen relevante Reisedetails und Informationen anzubieten.

Wie können Dynamic Ads geschaltet werden?

Bevor Dynamic Ads genutzt werden können, müssen zwei Dinge eingerichtet werden:

1. Das Facebook Pixel

Ist das Facebook Pixel einmal auf der Website eingesetzt, liefert es die nötigen Daten, um die Werbung – gezielt und auf den Nutzer abgestimmt -, zu steuern.

2. Eigener Produktkatalog

Im nächsten Schritt wird ein Produktkatalog angelegt, falls noch keiner vorhanden sein sollte. Neben Bildern und einem Werbetext, können auch Details wie Preis, Kategorie oder Warengruppe festgelegt werden.

Achtung: Die Beschreibungen und Werbetext so formulieren, dass sie allen Produkten dynamisch angepasst werden können!

Vorteile von Dynamic Ads

Das praktische bei dieser Werbeform: Bis auf die anfängliche Gestaltung der Anzeige, kümmert sich Facebook um alles.

Hohe Flexibilität bei relativ wenig Aufwand für den Werbenden.

Außerdem ist diese Marketing-Methode eine gute Möglichkeit, Kaufabbrecher wieder zurück auf die Seite zu holen. Der Kunde wird erinnert, wenn gerade bestimmte Aktionen laufen oder sich noch Produkte in seinem Warenkorb befinden.

Kritik an der Werbeform

Doch es gibt auch Schwachstellen der Dynamic Ads. Der Algorithmus, welcher die Werbeanzeigen ausspielt, ist teilweise nicht ausgereift genug, um zu erkennen, ob der Kunde kurz vor dem Kauf steht oder das Produkt möglicherweise schon hat. Wird der Nutzer dann von Angeboten „verfolgt'“, kann sich das schnell negativ auswirken.

« zurck zu Online Marketing Lexikon