Finanz Lexikon
Social Trading

Social Trading bezeichnet eine Art des Online Tradings, das mit Social Media Aspekten arbeitet. Es ist auch als Copy Trading oder „Mirror“-Trading bekannt. Als Orientierung für die Geldanlage gelten hierbei Privatpersonen, die ihre Strategien mit anderen UserInnen teilen. Es werden dabei Dauer, Bestandteile und Ergebnisse der Investitionen beleuchtet. Die Beiträge können von anderen NutzerInnen bewertet, geteilt, verfolgt und nachempfunden werden.

Was zeichnet Social Trading aus?

Der Kern des Copy Tradings besteht darin, Strategien zu teilen und nachzuahmen. Einsteiger-TraderInnen können sich an erfahrenen TraderInnen orientieren und ähnliche oder sogar identische Geschäfte abschließen. Mit steigendender Popularität können TraderInnen ihre Anleitungen zertifizieren lassen und für einen Aufpreis anbieten. Es entfällt aber die charakteristische Provision der herkömmlichen Finanzberatung.

Wer nutzt Copy Trading?

Social Trading eignet sich vor allem für EinsteigerInnen und selbst bestimmte InvestorInnen. Der Austausch in der Community erleichtert den Einstieg in den Börsenmarkt. Jedoch bleibt das grundlegende Verlustrisiko des Trading dabei bestehen.  Typischerweise investiert man bei Copy Trading zum Beispiel in Aktien und Rohstoffe.

« zurück zu Finanz Lexikon