Finanz Lexikon
Soziale Marktwirtschaft

Die soziale Marktwirtschaft ist ein Wirtschaftssystem, dessen Ziel es ist, die Initiative des Einzelnen mit sozialem Fortschritt und sozialer Sicherheit zu verbinden. Sie enthält Elemente der freien Marktwirtschaft und der Planwirtschaft.

Leitlinien der sozialen Marktwirtschaft

  • Marktwirtschaftlicher Wettbewerb unter Beachtung staatlich festgesetzter Wettbewerbsregeln
  • Erwerbswirtschaftliches Prinzip
  • Privateigentum
  • Gebrauch des Eigentums zum Wohle der Allgemeinheit
  • Wirtschaftspolitische Aufgaben des Staates
  • Sozialstaatliche Absicherung und individuelle Verantwortung
  • Tarifautonomie der Sozialpartner
  • Maßnahmen zum Verbraucherschutz
  • Abwägen der Interessen des Einzelnen und der Gesellschaft

Vorteile der sozialen Marktwirtschaft

  • Staatliche Regelungen zum Ausgleich der sozialen Härten der freien Marktwirtschaft, in welcher allein das Leistungsprinzip entscheidend ist
  • Möglichst großer Freiheitsraum des Einzelnen

« zurück zu Finanz Lexikon