Die Ablegung eines Eides soll die Wahrheit einer Aussage in besonders feierlicher Form versichern. Vereidigt werden können

  • Zeugen,
  • Gerichtssachverständige und
  • Gerichtsdolmetscher und
  • u.U. auch die Parteien in einem Zivilprozess.

Wer bei einem Gerichtsprozess eine falsche Aussage unter Eid trifft, kann mit Freiheitsstrafe bestraft werden.

« zurck zu Recht Lexikon