Existenzgründer Lexikon
Corporate Social Responsibility (CSR)

Unter dem Begriff Corporate Social Responsibility (CSR) als Teil der Corporate Identity versteht man die soziale Verantwortung eines Unternehmens. Dabei geht das verantwortliche unternehmerische Handeln von Unternehmen über die eigentliche Geschäftstätigkeit hinaus und bezieht ökologische Aspekte, Beziehungen mit MitarbeiterInnen und den Austausch mit den relevanten Stakeholdern mit ein.

Inhaltliche Dimensionen der CSR

Grundsätzlich wird mit dem Begriff der Corporate Social Responsibilty eine Vielzahl von Aspekten assoziiert. Die verschiedenen Stakeholder haben dabei auch unterschiedliche Interessen:

  • Umweltorganisationen: ökologische Aspekte
  • MitarbeiterInnen: faire Einkommensverteilung
  • KundInnen: Produkt- und Servicequalität
  • AnwohnerInnen: Auswirkungen der unternehmerischen Tätigkeit

Außerdem wird im Begriff der CSR auch definiert, welchen Beitrag Unternehmen zur Lösung von gesellschaftlichen Problemen wie Armut, Menschenrechtsverletzungen oder Klimaerwärmung leisten

Relevanz der CSR für Unternehmen

Die Thematik der Corporate Social Responsibility gewinnt in den letzten Jahren stark an Bedeutung. Die Erwartungen an die Unternehmen sind hoch. Sie müssen sich nicht nur zu ihrer gesellschaftlichen Verantwortung bekennen, sie müssen auch nachweisen, dass sie dieser gerecht werden. Indem Unternehmen gesellschaftliche Verantwortung übernehmen, positionieren sie sich als guter Partner in der Gesellschaft und schaffen gute Voraussetzungen für einen langfristigen Erfolg.

Die Auswirkungen zeigen, dass ein Unternehmen nicht nur seine Arbeitgeberattraktivität und die Mitarbeiterzufriedenheit, sondern auch die Glaubwürdigkeit und Kundenloyalität steigern kann, indem es gesellschaftliche Verantwortung übernimmt.

Begriffliche Abgrenzung der Corporate Social Responsibility

  1. Viele verwenden die Begriffe CSR und Nachhaltigkeit in der Praxis weitgehend synonym. Die Theorie fasst das Konzept der CSR allerdings enger: Sie bezeichnet den spezifischen Beitrag den ein Unternehmen zum nachhaltigen Wirtschaften leistet.
  2. Auch der Begriff der CR, ausgeschrieben Corporate Responsibility, wird häufig als Synonym für die Corporate Social Responsibility verwendet. Der Wortteil „social“ wird im Deutschen oft als „sozial“ missverstanden und CSR fälschlicherweise so interpretiert, dass es lediglich auf die soziale Dimension der unternehmerischen Tätigkeit abzielt. Der Begriff der CR dagegen betont stärker die wirtschaftliche Dimension von Nachhaltigkeit.
  3. Klar muss CSR vom Begriff „Corporate Citizenship“ abgegrenzt werden. Dieser bezeichnet den Bereich des gemeinnützigen Engagements eines Unternehmens und begrenzt sich so auf Sponsoring, Spenden und Stiftungsaktivitäten.

Für Unternehmen ist mittlerweile unabdingbar, das Konzept der Corporate Social Responsibility erfolgreich umzusetzen. Der Bezug zur eigentlichen Geschäftstätigkeit darf allerdings nie verloren gehen. Gerade Handlungsfelder wie die Arbeitssicherheit, Mitarbeiterzufriedenheit oder die Energieeffizienz sind entscheidend für den Erfolg eines Unternehmens.

« zurück zu Existenzgründer Lexikon