Der lateinische Begriff causa bezeichnet den Rechtsgrund oder eine Ursache für eine Leistung. Im deutschen Recht ist das Verpflichtungsgeschäft und das Verfügungsgeschäft zu unterscheiden. Erstgenannte bilden dabei die causa für das Verfügungsgeschäft. Bei fehlender causa sind die Rechtsgeschäfte zunächst unwirksam bzw. nichtig.

« zurck zu Recht Lexikon