Online Marketing Lexikon
Predictive Lead Scoring

Definition: Predictive Lead Scoring

Predictive Lead Scoring ist eine Möglichkeit, vorhandene Kundendaten anhand verschiedener Kriterien zu qualifizieren und zu bewerten. Im Gegensatz zum manuellen Lead Scoring wird die Arbeit durch moderne Technologien und automatisierte Auswertungen erleichtert. Allgemein wird Lead Scoring genutzt, um herauszufinden, wie kaufbereit ein bestimmter Lead ist und wann er dem Vertrieb übergeben werden kann.

Durch Lead Scoring soll die Kaltaquise abgelöst werden.

Wie funktioniert Predictive Lead Scoring?

Um Predictive Lead Scoring nutzen zu können, gibt es spezielle Tools und Funktionen, die oftmals bereits in Programmen, wie Automationsoftware integriert sind. Mithilfe eines mathematischen Berechnungsmodells wird für jede Kundenanfrage eine statistische Kaufwahrscheinlichkeit berechnet. Wichtig ist dafür im ersten Schritt auch die Datensammlung und -pflege.

Algorithmen helfen zusätzlich dabei, die Kundendaten auszuwerten und aktuell zu halten.

Vorteile von Predictive Lead Scoring

Durch das Bewertungsmodell können Vertriebsmitarbeiter auf den ersten Blick erkennen, wie hochwertig bzw. kaufbereit ein bestimmter Lead ist. Diese Art der Vorhersage kann die Marketing- und Vertriebsstrategien erheblich verbessern. Mit dem Predictive Lead-Scoring-Modell können somit Neukunden, aber auch Bestandskunden, völlig neu eingeordnet und auch angesprochen werden.

Aufgrund der immer größer werdenden Datenmengen und Auswertungsmöglichkeiten wird Predictive Lead Scoring die manuelle Bewertungsmethode sehr zeitnah ablösen.

« zurck zu Online Marketing Lexikon