Die Abkürzung DSL steht für „Digital Subscriber Line“ (Englisch für „Digitaler Teilnehmeranschluss“) und bezeichnet eine Reihe von Übertragungsstandards auf Bitübertragungsschit.

Mit DSL ist es möglich, Daten mit hohen Übertragungsraten über normale Kupferleitungen zu senden und auch zu empfangen wobei die Datenübertragung sehr viel schneller ist als bei gewöhnlichen Telefonmodem- oder ISDN-Verbindungen.

« zurck zu IT Lexikon