Finanz Lexikon
World Trade Organization

Die World Trade Organization (WTO), auch Welthandelsorganisation genannt, ist ein weltumspannendes Handels- und Wirtschaftsabkommen, das im Bereich des Außenhandels eine Intensivierung des internationalen Güteraustauschs anstrebt.

Die Welthandelsorganisation wurde 1995 als Nachfolge des „GATT-Abkommens“ ( General Agreement on Tariffs and Trade) gegründet und ist eine eigenständige Organisation im System der Vereinten Nationen. Zur Zeit zählt sie 159 Mitgliedstaaten. Ihre Aufgaben als Nachfolgeorganisation wurden erweitert auf den Abbau von Handelshemmnissen aller Art, mit dem Ziel, so den internationalen Handel zu fördern.

Aufgaben der World Trade Organization

  • Koordinierungsfunktion: Die WTO soll ihre Mitgliedstaaten bei ihrer Handelspolitik beraten, um die Politik der einzelnen Mitglieder zu koordinieren.
  • Streitschlichtungsfunktion: Bei Handelsstreitigkeiten zwischen Mitgliedsstaaten soll die WTO als Streitschlichter agieren. Auch kann sie Staaten, die sich durch ein Verhalten eines anderen Staats geschädigt sehen, autorisieren, auf einen Rechtsbruch mit Handelssanktionen zu reagieren.
  • Einfluss auf nationales Recht: Die Abkommen der WTO berühren sowohl nationales, als auch europäisches Recht, da sich die Mitgliedsstaaten dazu verpflichtet haben, ihre nationalen Gesetze den Verpflichtungen aus den Welthandelsverträgen anzupassen.

Die Organisation der WTO

Die Konferenz der Wirtschafts- und Handelsminister ist das wichtigste Organ der WTO, dabei führen ein Allgemeiner Rat und ein Generalsekretär die laufenden Geschäfte. Die WTO hat ihren Sitz in Genf (Schweiz).
Die Ministerkonferenz, die mindestens alle zwei Jahre tagt, legt die Themen fest, über die die Mitglieder verhandeln wollen. Insgesamt hat es seit 1996 sieben solcher Verhandlungsrunden gegeben.

Außenhandelspolitik: WTO und Europäische Union

Die Mitgliedstaaten der Europäischen Union führen eine gemeinsame Außenhandelspolitik. Die europäischen Handelsinteressen werden bei den WTO-Treffen durch die Europäische Kommission vertreten. Dabei ist die EU ist ein eigenständiges WTO-Mitglied – genauso wie jeder ihrer Mitgliedstaaten.

« zurück zu Finanz Lexikon