Existenzgründer Lexikon
Matrixorganisation

Die Matrixorganisation ist eine Organisationsstruktur eines Betriebs, nach welcher Zuständigkeit und Verantwortlichkeit aufgebaut werden können. Oft wird die Organisationsstruktur eines Unternehmens horizontal in projekt- und produktbezogene Geschäftsbereiche und vertikal in funktionale Arbeitsbereiche aufgeteilt. Die Schnittstellen der vertikalen und horizontalen Linien bilden dann die Matrix. Sie sind sowohl für die jeweiligen Geschäftsbereiche als auch für die jeweiligen Funktionsbereiche verantwortlich.

Vorteile der Matrixorganisation

  • Kürzere Wege der Kommunikation
  • Übersichtliche Führungsstruktur
  • Keine Hierarchien
  • Spezialisiertes Führungspersonal
  • Besserer Ausgleich zwischen Führungskräften
  • Stärkere Teamarbeit
  • Förderung des sozialen Umfelds
  • Möglichkeit zur engen und fachlichen Steuerung der Mitarbeiter auf horizontaler Ebene
  • Permanenter Ansprechpartner für Mitarbeiter

Nachteile der Matrixorganisation

  • Erhöhter Bedarf von Führungspersonal
  • Mangelnde Transparenz bei Entscheidungsprozessen
  • Mehr Konflikte und Konkurrenzkämpfe im Team
  • Überforderung der Mitarbeiter
  • Längere Entscheidungsprozesse
  • Erhöhter Kommunikationsbedarf
  • Zurechnungsprobleme von Erfolg und Misserfolg

« zurück zu Existenzgründer Lexikon