Online-Marktplätze als Verkaufs-Boost für Händler

89
Online-Marktplatz als Verkaufs-Boost für Händler
© thicha - stock.adobe.com

Welche Rolle spiet ein Online-Marktplatz für HändlerInnen? Bereits seit Jahren kann im E-Commerce ein deutlicher Wachstumstrend verzeichnet werden. Gerade in Pandemiezeiten konnte der Onlinehandel einen regelrechten Boost erleben.

Wichtiger Bestandteil dabei: Online-Marktplätze wie Amazon, eBay, kaufland.de und Co. Besonders eBay versucht mit Programmen wie eBay-Durchstarter oder eBay Deine Stadt für den eigenen Marktetplace neue HändlerInnen zu werben. Die Frage dabei: Welchen Vorteil hat es für VerkäuferInnen den Weg über einen Online-Marktplatz zu wählen?

Verstärkte Onlinesichtbarkeit

Gehen KaufinteressentInnen im Browser auch ohne den Zusatz „kaufen“ oder bestimmte Marken auf Produktsuche, sind sowohl unter den gesponserten Anzeigen und den ersten organischen Suchergebnissen in den meisten Fällen Marktplätze zu finden. Gerade bei den organischen Treffern sind die ersten Positionen durch Marketplaces belegt. Dadurch verschieben sich Onlineshops häufig weiter nach hinten in den Suchergebnissen. Um so weiter oben eine Seite in den SERPs (Search Engine Result Page) erscheint, desto mehr Klicks erhält sie. Umgekehrt klicken mögliche InteressentInnen Ergebnisse auf späteren Plätzen im Verhältnis viel seltener an. Diesen Trend zeigten bereits verschiedene Studien in den vergangenen Jahren und zu diesem Ergebnis kam auch die Untersuchung durch Sistrix im vergangenen Jahr.

Zudem kennen KundInnen viele Marktplatznamen bereits oder haben dort vielleicht sogar schon bestellt. Somit werden die entsprechenden Einträge häufiger und schneller angeklickt.

EXTRA: Wie du dein Online-Business Schritt für Schritt aufbaust

Bestehender Kundenstamm

Für viele KundInnen startet der digitale Einkauf jedoch nicht in Informationssuchmaschinen wie Google, Bing usw. Sie suchen stattdessen direkt auf den Seiten der Onlinemarktplätze oder den dazugehörigen Apps nach ihrem Wunschprodukt. Die Produkte von OnlinehändlerInnen ohne Marktplatzpräsenz können somit gar nicht bei diesem Suchprozess gefunden werden.

So haben die Marketplaces bereits einen KundInnenstamm aufgebaut, von dem du als OnlinehändlerIn mit einem Verkauf auf der Plattform durch eine bessere Sichtbarkeit profitieren kannst.

Dazu kommt: OnlinekäuferInnen, die häufiger auf einem Online-Marktplatz bestellen, haben bei diesem bereits ein KundInnenkonto mit hinterlegter Adresse und Zahlungsdaten erstellt. Daher tendieren viele EinkäuferInnen dazu, auch dort erneut zu bestellen, anstatt die lästigen Informationen bei einem neuen Onlineshop einzutragen. Auch das Thema Rücksendeabwicklungen ist in den Augen vieler KundInnen ein Vorteil bei Onlinemarktplätzen. Die Prozesse hierfür sind in der Regel schon bekannt und können meist mit wenigen Klicks ohne zusätzliche Kosten im KundInnenkonto ausgeführt werden.

Erhöhte Kaufintention

OnlineshopperInnen, die auf einem Online-Marktplatz auf Produktsuche gehen, haben erfahrungsgemäß eine höhere Kaufbereitschaft. Sie besuchen die Onlinemarktplätze meist nicht, um sich zu informieren, sondern bereits mit einer Kaufintention. Somit erfolgt auf Marktplätzen häufiger ein erfolgreicher Verkaufsabschluss: Das Ziel, dass für OnlinehändlerInnen besonders interessant ist.

EXTRA: So stärken kleine Unternehmen ihr Online Marketing in 2021

Marktplatzeigene Werbemöglichkeiten

Mit dem eigenen Onlineshop durch Marketingmöglichkeiten neue KundInnen und entsprechende Zielgruppen zu erreichen ist nicht immer einfach. Viele Marktplätze bieten inzwischen innerhalb des Marketplace eigene Advertising-Möglichkeiten. So können MarktplatzhändlerInnen gezielt innerhalb eines Marktplatzes die Produkt- und Markensichtbarkeit fördern.

Ersetzen Marketplaces einen eigenen Onlineshop für HändlerInnen?

Nein. Marketplaces stellen viel mehr eine zusätzliche Möglichkeit dar, um vor allem mit neuen KundInnen in Kontakt zu treten und sie mit den eigenen Produkten zu überzeugen. So kannst du auch mit der richtigen Strategie für deinen Onlineshop langfristig neue KundInnen gewinnen.

Nicht alle Marktplätze sind für alle OnlinehändlerInnen gleichermaßen zielführend. Je nach Produktkategorie und Zielgruppe gibt es unterschiedliche Marketplaces, die sich für den Verkauf eignen. Marketplaces machen für HändlerInnen den eigenen Onlineshop nicht überflüssig, sondern bieten Wachstumspotenzial. Wichtig dabei: die Wahl des passenden Marketplace. Zielgruppe und Produktsortiment müssen zu deinen Produkten passen.

Vera Kuhn
Vera Kuhn hat Germanistik und Digital Humanities an der Uni Würzburg studiert. Bei der Marktplatz Agentur eomazy ist sie im Bereich Performance Consulting rund um das Thema Online-Marketplaces tätig. Sie wirkte außerdem als Co-Autorin am Whitepaper Marktplatz-Strategien: Für Ihren Erfolg auf Online-Marktplätzen mit.

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib hier deinen Namen ein

Der Artikel hat dir gefallen? Gib uns einen Kaffee aus!