Schlagwort: preisgestaltung

Die richtige Preisgestaltung zu wählen, um Kunden nicht abzuschrecken, gleichzeitig aber immer noch Umsatz generieren zu können, gleicht einer Gratwanderung und ist deshalb durchaus als schwierig zu bezeichnen. Diesbezüglich empfehlen sich geeignete Strategien und ein hohes Maß an Kommunikation, um den Kunden höhere Preisen (z.B.durch Fairness und Regionalität) erklären zu können und diesen für sich gewinnen zu können.

Gefährliche Preiswerbung: Vorsicht Abmahnung!

Viele Händler sind sich unsicher, auf welche Art und Weise sie ihre Warenpreise bewerben dürfen. Ist es etwa bei der Eröffnung eines neuen Online-Shops zulässig, „Eröffnungspreise“ anzubieten?
Preissuchmaschinen: Preisangabenverordnung beachten

Preissuchmaschinen: Preisangabenverordnung beachten

Viele Online-Händler nutzen zur Bewerbung ihrer Angebote zusätzlich die Dienste von Internet-Preissuchmaschinen, die als zusätzliches Werbeinstrument aus dem heutigen Online-Handel kaum mehr wegzudenken sind. Wer als Händler diese Dienste jedoch nutzt, sollte genau überprüfen, ob die dort in seinem Auftrag veröffentlichten Angebote den Anforderungen der Preisangabenverordnung genügen.

Vorsicht mit Preissenkungen

Eine bewährte Strategie in Krisenzeiten: Statt die Preise zu senken, sollte der Schaden durch einen Mengenrückgang begrenzt werden.
Intransparenter Hinweis auf Versandkosten im Online-Shop wettbewerbswidrig

Intransparenter Hinweis auf Versandkosten im Online-Shop wettbewerbswidrig

Ein Hinweis auf anfallende Liefer- und Versandkosten in einem Online-Shop, der nicht den Anforderungen der Preisangabenverordnung genügt, ist wettbewerbswidrig.

Kosten und Umsätze: Schaffen Sie Transparenz

Zu Beginn eines Jahres bzw. eines Geschäftsjahres kommt es in der Regel zu einer Kostenballung.