Warum Video so wichtig für Social-Media-Marketing ist [Studie]

1487
Warum Video so wichtig für Social-Media-Marketing ist [Studie]
© ooceey - pixabay.com

Die meisten Social Media – mit Ausnahmen von Videoplattformen wie YouTube – starteten sehr textbezogen. Heutzutage werden Videoinhalte immer wichtiger, in allen Social Media steigt ihr Konsum enorm an. So sind sie auch fürs Videomarketing unverzichtbar. Der Erfolg deiner Social-Media-Kampagne hängt nicht unwesentlich von deinen Videoinhalten ab. Wir stellen dir dazu Ergebnisse aus verschiedenen Befragungen vor.

Marketing: Wichtigkeit von Social Media

Die Studien zeigen, dass die Markenbekanntheit von Unternehmen stark von deren Social-Media-Auftritten abhängt. 58 Prozent der Befragten besuchten die Social-Media-Seite einer Marke, bevor sie auf deren Website zugriffen. Im Vergleich zum letzten Jahr kauften 24 Prozent ein Produkt oder eine Dienstleistung aufgrund von Anzeigen auf Social-Media-Plattformen. Dabei sind YouTube, Facebook und Instagram die drei wichtigsten Plattformen.

YouTube

YouTube ist nach wie vor die beste Plattform für Videomarketing. 65 Prozent von leitenden Angestellten griffen auf eine Website zu, nachdem sie sich ein entsprechendes Video dazu angesehen hatten. Darüber hinaus hilft es auch Marken ihr SEO-Ranking zu verbessern, Autorität zu gewinnen und Vertrauen aufzubauen. Allein in den letzten zwei Jahren hat sich die Zahl der Personen, die einkaufsbezogene Videoinhalte auf YouTube ansehen, um das Fünffache gesteigert.

Jeden Tag sehen 1,5 Milliarden Menschen eine Milliarde Stunden Videoinhalte auf YouTube

Facebook

Facebook wird täglich und rund um die Uhr genutzt. Nicht verwunderlich, dass 79 Prozent von den befragten Unternehmen Facebook als Videomarketing-Plattform nutzen. Eine große Rolle spielt dabei die Aufmerksamkeit der KonsumentInnen: 65% der Befragten sagen, dass sie ein Video überspringen, wenn sie die ersten zehn Sekunden nicht interessieren. Dank der Interaktion auf Facebook erhöht sich die Chance, dass ein Video Viral gehen kann.

Im Durchschnitt werden täglich fast 8 Milliarden Videos auf Facebook angesehen.

Instagram

Mit seiner hohen Interaktionsrate kann Instagram punkten: Viele Marken erleben dort durch Videoinhalte Verkaufsspitzen. 72 Prozent der Befragten kauften ein Produkt, nachdem sie ein Video auf Instagram angesehen hatten. KundInnen, die ein Video in einer Instagram Story gesehen haben, äußerten danach Interesse an der Marke. Kein Wunder, dass deshalb über die Hälfte aller Werbung auf Instagram aus Videoinhalten besteht.

Instagram hat 1 MillIarde aktive monatliche Benutzer.

Weitere Plattformen

Neben den drei „großen“ Netzwerken sind Videoinhalte auch auf weiteren Plattformen von großer Relevanz. Wir haben uns für euch, im Hinblick auf die Studien, LinkedIn und Twitter noch genauer angeschaut:

EXTRA: TikTok: Wie nutze ich es als Unternehmen sinnvoll?

LinkedIn

LinkedIn ist eine Plattform für Fachleute, Unternehmer und Selbstständige, die sich untereinander austauschen. Hier ist es dir einfacher möglich deine Marke zu präsentieren, deine Geschichte zu erzählen und das Bewusstsein für dein Produkt, deine Dienstleistung oder deine Marke zu verbreiten. Über die Hälfte der befragten Unternehmen gaben an, dass sie LinkedIn für ihr Videomarketing nutzen.

Videos auf der Unternehmensseite bei Linkedin erzeugen 5 mal mehr Interaktion.

Twitter

Obwohl Twitter eine textbasierte Plattform ist, geben 82 Prozent der Befragten an, dass sie auf der Plattform hauptsächlich Videos ansehen. Wenn du Trailer oder Teaser von größeren Projekten vorstellen möchtest, eignet sich Twitter sehr gut dafür. Rund drei Viertel der befragten Unternehmen nutzen es für ihr Videomarketing. Gerade zum Vorstellen eines neuen Produktes – um das Interesse deiner KundInnen dafür zu wecken – kannst du Twitter gut nutzen.

90 prozent aller Videos auf Twitter werden mit tragbaren Geräten angeschaut.

Du willst nichts mehr verpassen?

Newsletter & ePaper

  • die besten Artikel in dein Postfach
  • unser ePaper - alle 2 Monate gratis
  • Rabattaktionen & Gewinnspiele
  • kostenlos & jederzeit abbestellbar
Luca Eberhardt
Nach seinem Bacherlorabschluss für Technikjournalismus und Technik-PR absolvierte er sein Volontariat in der Pressestelle des Airport Nürnbergs. Nebenbei arbeitete er als Videojournalist. Bei unternehmer.de verfasst er als Redakteur Blogbeiträge und hilft beim Auf- und Ausbau von Audio- sowie Videoinhalten.

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib hier deinen Namen ein

Der Artikel hat dir gefallen? Gib uns einen Kaffee aus!