Wie gesund essen wir? Ernährungsstudie 2019 [+Video]

714
Wie gesund essen wir? Ernährungsstudie 2019 [+Video]

Wie gesund essen wir? Ernährungsstudie 2019 [+Video]Eine Langzeitstudie von Nestlé über die letzten zehn Jahre hinweg, gibt Aufschluss darüber, wie sich die Essgewohnheiten in Deutschland entwickelt haben. Was für einen Stellenwert hat gesunde Ernährung? Hier gibt’s die Ergebnisse im Überblick.

Was sich zwischen 2008 und 2018 kaum verändert hat: Gesunde Ernährung spielt für den Großteil der Gesellschaft eine sehr wichtige Rolle.

Während es zu Studienbeginn noch 63 Prozent waren, sind es inzwischen 65 Prozent, die Wert auf eine gesunde Ernährung legen. Etwa die Hälfte der Befragten im Alter von 16 bis 79 Jahren gab an, dass sie sich sehr viel mit Ernährung beschäftigen (48%). Interessant hierbei: Je höher der wirtschaftliche Status, umso mehr wird Wert auf eine gesunde Ernährung gelegt. Ist gesundes Essen also nur etwas für diejenigen, die es sich leisten können? Tatsächlich besagt die Studie, dass sich die sozialen Schichten zunehmend auseinanderentwickelt haben.

Welche Rolle spielt Nachhaltigkeit?

Woher die gekauften und konsumierten Produkte stammen, ist für sozial besser gestellte Schichten interessanter geworden. Für sozial schwache Schichten konnte kein Bedeutungszuwachs festgestellt werden. Während 2008 etwa 44 Prozent darauf Acht gaben, was in ihren Einkaufskorb wandert, sind es bei wirtschaftlich gut gestellten Befragten inzwischen 53 Prozent. Besonders Fairtrade-Siegel und umweltfreundliche Verpackungen haben heutzutage viel mehr an Präsenz gewonnen als es noch 2008 der Fall war.

Welche Rolle spielen Ort und Zeit für das Essen?

Das Mittagessen wird zunehmend andernorts zu sich genommen. Dies begründet die Studie durch die wachsende Anzahl an berufstätigen Frauen. Waren es 2008 noch 39 Prozent, die mittags auswärts gegessen haben, sind es inzwischen zehn Prozent mehr.

Ort und Zeit verlieren heutzutage immer mehr an Bedeutung für das Essen.

Nur 52 Prozent der Studienteilnehmer gaben an, dass sie nach geregelten Zeiten essen. Ein festes Gerüst spielte 2008 noch eine bedeutendere Rolle, denn der Wert ist seitdem um 10 Prozent gesunken.

Mit diesem Wandel geht jedoch auch einher, dass wesentlich weniger gekocht wird in unserer Gesellschaft. Etwa die Hälfte (51%) der Gesamtbevölkerung kocht täglich, auch hier ist der Wert innerhalb der letzten Jahre um 10 Prozent gesunken. Das Essen verliert hierdurch auch seinen sozialen Charakter: Ein gemeinsames Frühstück wird immer seltener. Das abendliche gemeinsame Essen ist jedoch konstant seit zehn Jahren bei über 80 % der Befragten beliebt.

Fitness wird immer wichtiger

60 Prozent der Befragten geben an, dass sie mit ihrer Ernährung körperliche Leistungsfähigkeit erreichen möchten. Auch das veränderte Kochverhalten passt zu dieser Erkenntnis: Wenn daheim gekocht wird, geschieht das überwiegend mit frischen Zutaten und mit wesentlich weniger Fertigprodukten als noch 2008. Doch fällt es einigen schwer, genug Selbstdisziplin aufzubringen und bewusst auf ungesundes zu verzichten. Als die größten Defizite bei der eigenen Ernährung werden angehen:

  • Abendlicher Heißhunger (33%)
  • Zu wenig Obst & Gemüse (31%)
  • Zu fettiges Essen (28%)

Obwohl der Stellenwert gesunder Nahrung gesamtgesellschaftlich gestiegen ist, bleibt das Preis-Leistungsverhältnis mit 81 % einer der führenden Faktoren für die Ernährung.

Video zur Studie: So geteilt is(s)t Deutschland

Was wünscht sich die Bevölkerung für das Essen der Zukunft?

Im Zuge der Digitalisierung und der Unabhängigkeit von Ort und Zeit beim Essverhalten, ändern sich auch die Wünsche der Bevölkerung. Vor allem schnell soll es gehen, Effizienz und Zeitersparnis stehen im Vordergrund. Die Top-4-Ideen, die mehr als 30 % der Bevölkerungsschicht zwischen 20 und 34 Jahren zusagen:

  • Intelligente Verpackungen mit Verfallsanzeige (49%)
  • Intelligenter Kühlschrank mit automatischer Bestelloption (34%)
  • Digitale Supermärkte mit automatischer Bezahlmöglichkeit (31%)
  • Künstliche Intelligenz in der Küche; z.B. Küchenroboter (30%)

Noch mehr Tipps rund um das Thema Essen & gesunde Ernährung

EXTRA: Fit im Büro & unterwegs: 7 Buchtipps für gesundes Essen

EXTRA: Brainfood: Richtige & gesunde Ernährung im Büro

EXTRA: Gesundes Business-Food mit wenig Aufwand

EXTRA: Meal Prepping für’s Büro: Unsere 10 Buchtipps

EXTRA: 5 Tipps für dein Lunchpaket

Kommentiere den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein