5 Gründe, warum du im Marketing Bild-Automatisierung nutzen solltest

253
5 Gründe, warum du im Marketing Bild-Automatisierung nutzen solltest
© Nmedia – stock.adobe.com

Beim Thema Marketing Automatisierung fällt vielen als erstes die automatische Versendung von E-Mails und die Lead-Generierung ein. Doch auch wenn hier der Stein erst ins Rollen gekommen ist, so ist Marketing Automation heute um einiges facettenreicher geworden. Seit 2021 sind eine Handvoll Anbieter auf den Markt getreten, die Anwendungen zur Bild-Automatisierung entwickelt haben. Das heißt, Designs, Banner oder Grafiken können jetzt automatisch beschriftet und variiert werden.

Nehmen wir ein Beispiel: Ein Online-Kleiderhändler will eine Rabattaktion starten. 150 Banner müssen dafür angepasst werden. Zwar bleiben die Produktfotos gleich, aber die Beschriftung muss sich ändern. Die Bildgenerierung durch ein Programm würde hier nur wenige Minuten dauern, wohingegen die manuelle Anpassung der Banner zeitaufwändig und fehleranfällig wäre.

EXTRA: Darum solltest du dein CRM-System mit der Marketing Automation verbinden

5 Vorteile der Bild-Automatisierung

1. Bildgenerierung spart Zeit

Und da wären wir auch schon beim größten Vorteil der Automatisierung: Der Zeitersparnis. Wer je Bilder in großen Mengen von Hand variiert hat, der weiß, dass dies eine wahre Fleißarbeit ist.

Verwendet man hingegen ein Programm, so ist nur noch das Eingeben der Daten notwendig. So wird zum Beispiel der Hintergrund, der Rahmen und der Text definiert und noch viele andere Parameter sind möglich. Die Erzeugung der Bildvariationen erledigt dann die App. Es können hunderte oder sogar tausende Designs generiert werden. Zeit können NutzerInnen auch dadurch sparen, dass sie Apps mit anderen Programmen verknüpfen können.

2. Die Nutzung ist einfach

Vorkenntnisse brauchen NutzerInnen für die Programme zur Bildgenerierung nicht. Die Anwendungen sind im Inneren schon komplex, aber die Nutzeroberflächen sind übersichtlich und überschaubar. Daten können einfach in Online-Tabellen eingetragen werden und es gibt Bibliotheken für fertige Bildvorlagen. Wer es etwas aufwändiger mag, der kann auch das bekommen und die Integrationen nutzen. Automatisierung über No-Code Tools und API (Programmierschnittstellen) sind alternative Möglichkeiten, die genutzt werden können, aber nicht müssen.

3. Die Programme sind vielseitig einsetzbar

Ob die personalisierte E-Card, das angepasste Banner auf Facebook oder die mit einem neuen Foto aktualisierte Ankündigung einer Online-Vortragsreihe: Bild-Automatisierung unterstützt Unternehmen in ganz unterschiedlichen Bereichen ihres Marketings.

  • Blogs: Teaser-Bilder, Banner
  • Online-Handel: Rabattaktionen, Personalisierung von Bannern
  • Soziale Medien: Banner, Posts
  • E-Mail-Marketing: Newsletter, E-Cards, Header

4. Die Qualität im Marketing wird gesteigert

Wozu hätten GrafikdesignerInnen in einer Marketingabteilung die größere Motivation: Für die sich endlos wiederholende Anpassung von Designs oder für eine kreative Aufgabe wie zum Beispiel die Gestaltung des Layouts für einen neuen Katalog? Kreative Köpfe brauchen inspirierende Aufgaben.

Automatisierungen können entlasten und dafür sorgen, dass MitarbeiterInnen ihr Potential nicht vergeuden müssen. So können UnternehmerInnen die Qualität ihrer Marketingmaßnahmen steigern. Ein Nebeneffekt ist, dass Fehler durch die manuelle Anpassung der Bilder wegfallen.

5. Automatische Bildbearbeitung verschafft Vorteil gegenüber der Konkurrenz

Wir befinden uns am Anfang einer neuen Entwicklung auf dem Markt, die andererseits schon weit genug ist, dass vieles erprobt und optimiert wurde. Wer jetzt in die Bild-Automatisierung einsteigt, gehört also zu den ersten NutzerInnen.

Die Konkurrenz im Marketing wächst von Jahr zu Jahr. Dies belegt zum Beispiel eine auf statista veröffentlichte Studie zu Online-Werbung in Europa. Lagen die Investitionen im Jahr 2010 noch bei knapp 22 Milliarden Euro, kletterten sie bis 2020 auf 69,4 Milliarden. Unternehmen sollten daher Gelegenheiten wie diese nutzen, um die Nase vorn zu haben.

Fazit

Wenn es auch „nur“ ein Teilbereich der Marketing Automatisierung ist, so bietet die einfach zu handhabende Bild-Automatisierung handfeste Vorteile in Bezug auf Zeit, Ressourcen und vielseitige Einsatzmöglichkeiten. Durch automatisch angepasste Werbung können Unternehmen so ihre Conversion Rate nach oben schrauben. Wer besonderes Augenmerk auf den Datenschutz legt, sollte bei der Wahl des Anbieters darauf achten, in welchem Land die Server stehen.

Friederike Marx-Kohlstädt
Friederike Marx-Kohlstädt ist bei dem Freiburger Software-Entwickler DynaPictures zuständig für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und beschäftigt sich seit zwei Jahren intensiv mit dem Thema Marketing-Automatisierung. Bei DynaPictures geht es dabei konkret um die Automatisierung von Bildern. Bevor Friederike in die IT-Branche wechselte, arbeitete sie im Printjournalismus.

3 Kommentare

    • Das Tool wird vom Arbeitgeber der Autorin hergestellt: Dynapictures

      Herzlichen Glückwunsch – Du hast Werbung gelesen ;)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib hier deinen Namen ein

Der Artikel hat dir gefallen? Gib uns einen Kaffee aus!