Instagram Story Ads: 4 Dinge, auf die du achten musst [+Video]

1431
Instagram Story Ads: 4 Dinge, auf die du achten musst [+Video]
© ink drop– stock.adobe.com

Markenbekanntheit und Reichweite steigern war noch nie so einfach: Instagram Story Ads werden bei Unternehmen immer beliebter. Gemeint sind damit Anzeigen innerhalb einer Facebook oder Instagram Story. Als Foto oder Video eingebucht, werden diese dann maximal 15 Sekunden lang zwischen den Stories von verschiedenen Nutzern angezeigt. Sollten sich User nicht für die Anzeige interessieren, können sie jederzeit weiter swipen. Wie du siehst sind Story Ads nicht nur ein sehr aufmerksamkeitsstarkes Format, sondern vielmehr die Werbeplattform mit der größten Reichweite.

Vier Millionen Werbetreibende nutzen Story Ads auf Facebook, im Messenger und auf Instagram.

Bei so vielen Wettbewerbern ist es jedoch kein Wunder, dass die Qualität der Werbung oftmals zu wünschen übrig lässt. Nutze also die Chance und sorge für eine gute Qualität bei der Erstellung deiner Werbung, denn nur so stichst du aus der Masse hervor.

Wenn du jedoch noch nicht weißt, wie du bei solchen Anzeigen überhaupt vorgehen sollst, ist das auch kein Problem. Im folgenden Video erfährst du, wie du Instagram Story Ads Schritt für Schritt erstellen kannst.

Da du nun über das technische Know-How verfügst, möchten wir dir nun vier Dinge ans Herz legen, die entscheidend für deinen Erfolg mit Instagram Story Ads sein werden:

1. Welches Ziel möchtest du erreichen?

Du kannst deinen Erfolg nicht messen, wenn dein Ziel nicht klar definiert ist. Frage dich, was du dir wirklich von Story Ads versprichst. Folgende Ziele sind denkbar:

  • Mehr Reichweite
  • Mehr Follower
  • Mehr Conversions

Für welches Ziel du dich auch immer entscheidest, eine Investition lohnt sich allemal. Werbung in Stories zu schalten, kostet in den meisten Fällen immer noch weniger als in anderen Formaten.

2. Achte auf die Qualität

Plane ausreichend Budget ein und spare nicht am falschen Ende. Die ersten Sekunden sind bei Story Ads entscheidend. Überzeugen diese deine (potentiellen) Kunden nicht, weckst du nicht deren Aufmerksamkeit und sie springen ab. Achte deshalb darauf, visuell ansprechende Inhalte zu präsentieren und diese an deine Zielgruppe anzupassen. Stelle dir vorab die Frage, wie deine optimale Customer Journey aussehen soll. Auch der Call-to-Action ist dabei entscheidend. Versuche dem User so klar wie möglich zu suggerieren, was er als nächstes tun soll.

3. Interaktive Umfragen = Mehr User Engagement

Du möchtest mehr User Engagement generieren und neue Informationen über deine Zielgruppe erlangen? Interaktive Umfragen sind der beste Weg, um beides gleichzeitig zu realisieren. Im Ad Manager findest du den Button „Umfrage hinzufügen“. Dort kannst du deine Frage und anschließend zwei Wahlmöglichkeiten eingeben.

EXTRA: Trust me: 7 gute Gründe für User Generated Content

4. Auswertung nicht vergessen

Instagram selbst bietet dir die Möglichkeit, Statistiken zu deinen Instagram Story Ads einzusehen, gehe dafür in dein Unternehmensprofil. Andere Kennzahlen wie Reichweite und Video-Kennzahlen findest du im Ad Manager und im Power Editor. Dort kannst du deine Videos verbessern und neu ausspielen, wenn du das möchtest.

Unser Gratis-ePaper: Social Media

Gratis-ePaper Social MediaUnser ePaper mit den besten Tipps rund um das Thema Social Media:

→ über 55.000 Abonnenten
→ jedes Quartal eine neue Ausgabe
→ als PDF bequem in dein Postfach

Einfach anmelden und ab sofort top-informiert sein!

Gratis-ePaper downloaden

unternehmer.de
unternehmer.de ist das Wissensportal für Fach- und Führungskräfte im Mittelstand, Selbständige, Freiberufler und Existenzgründer.

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib hier deinen Namen ein

Der Artikel hat dir gefallen? Gib uns einen Kaffee aus!