Aluid bezeichnet die Falschlieferung, d. h. die Lieferung einer anderen als der verkauften Sache. Gem. § 434 III BGB wird die Lieferung eines Aluids einem Sachmangel gleichgestellt.

« zurck zu Recht Lexikon