Finanz Lexikon
Wirtschaftlichkeit

Die Wirtschaftlichkeit ist eine betriebswirtschaftliche Kennzahl, deren Maß Effizienz ist. Bei der Berechnung der Wirtschaftlichkeit wird die bewertete Ausbringung zum bewerteten Faktoreinsatz ins Verhältnis gesetzt. Daraus ergibt sich folgende Formel:

Wirtschaftlichkeit = Ertrag / Aufwand

Die Wirtschaftlichkeit kann gesteigert werden, wenn:

  • bei gleichem Aufwand der Ertrag erhöht wird
  • bei gleichem Ertrag der Aufwand verringert wird

Dabei kann Wirtschaftlichkeit von Produktivität abgegrenzt werden. Während die Wirtschaftlichkeit anhand eines monetären Wertes z.B. einer absoluten Zahl in Euro gemessen wird, erfolgen Aussagen zur Produktivität anhand von Mengenangaben, wie die Gegenüberstellung der produzierten Menge und der dafür aufgewendeten Arbeitsstunden.

« zurück zu Finanz Lexikon