Karriere-Check: Was macht ein Content-Manager?

1362
Karriere-Check: Was macht ein Content-Manager? [Slideshow]

Content is King. Dieser Satz fällt immer wieder in Debatten über die Zukunft des (Online-)Marketings. Bist auch du an diesem Trend interessiert? Hast du womöglich sogar ein ausgeprägtes Gespür für visuell ansprechende Inhalte und aktuelle Thementrends. Dann könntest du dir überlegen, eine Karriere als Content-Manager einzuschlagen.

(View more Slideshows from Alphajump)

Welche Aufgaben hat ein Content-Manager?

  • Strategien für den Online-Auftritt entwickeln
  • Textinhalte planen und erstellen
  • Webinhalte grafisch ausgestalten
  • Unternehmensziele mit aktuellen Internettrends verknüpfen
  • Redaktionspläne erstellen

Welche Skills muss ein Content-Manager mitbringen?

Als Content-Manager solltest du natürlich fachliche Kenntnisse im Online-Bereich mitbringen, da du überwiegend Inhalte für das World Wide Web produzierst. Um diese planen und erstellen zu können, sind ein sicherer Umgang mit Content-Management System (CMS) sowie ein gewisses Organisationsgeschick erforderlich. Daneben solltest du aber auch fundierte Computerkenntnisse sowie erste Programmiererfahrung mitbringen.

Damit deine Inhalte den User überzeugen können, sind Kommunikationsstärke und ein gewandter Schreibstil weitere Kompetenzen, die es für den Beruf des Content-Managers braucht. Da du das Unternehmen mit dem was du kommunizierst bis zu einem gewissen Grad auch repräsentierst, sollte die Orientierung am Kunden selbstverständlich für dich sein.

EXTRA: Werbung, die wirkt: 5 Content Marketing-Tipps

Wie viel verdient ein Content-Manager?

Das Gehalt eines Content-Managers ist stark abhängig von seiner Berufserfahrung, der Branche und dem Unternehmen, in dem er arbeitet.

  • Einstiegsgehalt: 2.200 bis 3.000 Euro
  • Spitzengehalt: 3.700 bis 4.500 Euro

Wie wird man Content-Manager?

Ein Studium ist nicht zwingend erforderlich, um Content-Manager zu werden, jedoch sind es meistens Hochschulabsolventen aus den Bereichen der Journalistik, Publizistik, Kommunikations- oder Medienwissenschaften, die diesen Beruf ausüben. Doch auch Quereinsteiger, die sich etwa durch Praktika in diesem Bereich profiliert haben, werden oftmals eingestellt.

Da Content-Marketing heutzutage für nahezu jedes Unternehmen, das in irgendeiner Weise in der Öffentlichkeit agiert, unverzichtbar ist, stehen dir als angehender Content-Manager unzählige Branchen offen.

EXTRA: Content-Marketing: Melanie Tamblé im Experten-Interview

Unser Gratis-ePaper: Content-Marketing

ePaper Content-MarketingUnser ePaper mit den besten Tipps rund um das Thema Content-Marketing:

→ über 55.000 Abonnenten
→ jedes Quartal eine neue Ausgabe
→ als PDF bequem in dein Postfach

Einfach anmelden und ab sofort top-informiert sein!

Gratis-ePaper downloaden

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib hier deinen Namen ein