Bullshit Rules: Regeln sind zum Brechen da

216
Bullshit Rules: Regeln sind zum Brechen da
© Marc Müller

Regeln sind zum Brechen da. Oder etwa nicht? Unsere Welt besteht aus vielen Regeln, einige davon sind gut, einige schwachsinnig. Statt frei zu agieren und damit erfolgreich zu sein, lassen wir uns viel zu oft von Regeln in die Schranken weisen.

Es ist also an der Zeit, einige Regeln zu hinterfragen und sie zu brechen. Julien Backhaus ist ein deutscher Medienunternehmer, Zeitschriftenverleger und mehrfacher Bestsellerautor. In seinem Buch „Bullshit Rules: 50 Regeln, die Sie brechen müssen, um Erfolg zu haben“ berichtet er über bekannte Bullshit Rules und zeigt auf, wie man mit ihnen brechen kann. In diesem Interview beantwortet er drei Fragen.

Herr Backhaus, was sind Bullshit Rules?

Dabei handelt es sich um vermeintliche Lebens- und Karriere-Regeln, die man uns oft schon früh einredet. Wir tragen solche Regeln dann wie ein Mantra mit uns herum und merken gar nicht, dass viele dieser Regeln schwachsinnig sind und uns auf dem Weg zum Erfolg sogar behindern.

Wie schränken die Bullshit Rules unser Leben und unseren Erfolg ein?

Je früher im Leben uns diese Regeln eingeredet wurden, desto seltener hinterfragen wir sie. Wenn du also bisher geglaubt hast „Geld macht nicht glücklich“ ist die Gefahr groß, dass du unterbewusst deinen finanziellen Erfolg sabotierst.

Jeder kennt auch die Regel „Abwarten und Tee trinken“. In einem globalen Wettbewerb um Ideen, Fachkräfte und Kunden könnte diese Regel gar nicht falscher sein. Noch nie hat sich die Welt so schnell bewegt. Wer hier nicht schnell ist, hat den Anschluss womöglich für alle Zeiten verloren.

Man hat dich vielleicht auch schon öfter auf diese Regel hingewiesen: „Sei nicht so überheblich“. Aber besonders in der Wirtschaft müssen wir oft kühne Dinge wagen, die wir eigentlich nicht können oder die noch niemand je geschafft hat. Diese Überheblichkeit hilft Innovatoren, die bisherigen Grenzen zu sprengen.

Wie können wir diesen Regeln der Gesellschaft entkommen?

Zuerst müssen wir sie uns bewusst machen. Denn sie sind ja so treue Lebensbegleiter, dass wir sie gar nicht als schädlich wahrnehmen. Ich habe in meinem Buch die 50 schlimmsten Bullshit Rules analysiert und entkräftet. Und manchmal werden wir dann auch schief angesehen, wenn wir uns eben nicht mehr an die Regeln halten.

Diesen Druck muss man dann auch aushalten können, denn man bricht ja quasi aus der Herde aus. Menschen mögen das nicht. Aber es lohnt sich allemal.

Herr Backhaus, wir danken Ihnen für das Interview.

Buchtipp: Bullshit Rules*

Buchtipp - Bullshit Rules50 Regeln, die Sie brechen müssen, um Erfolg zu haben

Taschenbuch: 128 Seiten
Erschienen am: 13. Juli 2021
Preis: 15,00 €

Jetzt auf Amazon ansehen

*Dieser Buchtipp enthält Provisions-Links. Wenn du über diese Links einkaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Für dich ändert sich der Preis nicht.

Lust auf mehr Experten-Wissen?

Neuigkeiten und Insidertipps von Experten

unternehmer.de
unternehmer.de ist das Wissensportal für Fach- und Führungskräfte im Mittelstand, Selbständige, Freiberufler und Existenzgründer.

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib hier deinen Namen ein

Der Artikel hat dir gefallen? Gib uns einen Kaffee aus!